Ressourceneffizienz-Maßnahmen für Gebäude

Sowohl der Neubau als auch die Sanierung von Gebäuden bieten zahlreiche Ansatzpunkte, den Material- und Energieverbrauch zu senken und damit Kosten vor allem während der Nutzungsphase des Gebäudes einzusparen. Nutzen Sie die Grafik mit ihren grün hinterlegten Datenpunkten, um sich im Detail über Ressourceneffizienzpotenziale bei folgenden Gebäudekomponenten zu informieren:

  • Dämmung der Gebäudehülle: Datenpunkte mit spezifischen Informationen bezogen auf das zu dämmende Bauteil
  • Wassermanagement inklusive Regenwasser- und Grauwassernutzung: Datenpunkte für den Sanitärbereich,
    die Anlagentechnik sowie das anfallende Regenwasser
  • Aufzüge: Datenpunkte für die einzelnen Komponenten eines Aufzugs
  • Tragwerk: Datenpunkt, exemplarisch für eine Stütze
Ressourcenschonendes Gebäude

Die interaktive Grafik stellt im Schnitt ein unterkellertes dreigeschossiges Gebäude mit einem Satteldach und einem Flachdachanbau dar. Besondere Ausstattungsmerkmale sind ein Aufzug sowie eine Regenwasser-/Grauwassernutzungsanlage. Sowohl Regen- als auch Grauwasser kann mit Hilfe einer speziellen Nutzungsanlage aufgefangen und für verschiedene Einsatzzwecke im und am Gebäude wiederverwendet werden. Dadurch können Betriebskosten, die durch die Trinkwasserbereitstellung und die Abwasserentsorgung entstehen, deutlich gesenkt werden. Außerhalb des Gebäudes kann Regenwasser durch Flächenentsiegelungen oder Dachbegrünungen wieder dem natürlichen Wasserkreislauf zugeführt werden, was wiederum das Niederschlagswasserentgelt deutlich senken kann.

Eine effektive Dämmung spielt vor dem Hintergrund der energetischen Sanierung von Gebäuden und der damit verbundenen Reduktion des Energieverbrauchs eine wesentliche Rolle. Das ressourcenschonende Gebäude zeigt die verschiedenen Einbausituationen für Dämmung. Abhängig vom Bauteil und der Lage der Dämmschicht wird die Ressourceneffizienz der üblichen, am Markt verfügbaren Dämmstoffe miteinander verglichen. Zum Beispiel eignen sich für die Dämmung eines Flachdaches mit seinen besonderen Anforderungen an die Druckfestigkeit weniger Materialien als für die Dämmung einer Geschossdecke. Ein Dämmstoffglossar gibt eine Übersicht über alle Einbaumöglichkeiten von Wärmedämmung.

Die obenstehende Grafik informiert weiterhin über den energieeffizienten Betrieb von Aufzügen und die Ressourceneffizienz des Gebäudetragwerks.

Die bisherigen Datenpunkte werden fortlaufend ergänzt. Als Alternative zur Auswahl der Datenpunkte in der Grafik können Sie auch über die nachfolgende inhaltliche Gliederung auf alle Informationen zugreifen.

Antrieb Aufzug

Energieeffizienz durch modernen Antrieb

Folgende Komponenten bilden Ansatzpunkte für eine Reduktion des Energieverbrauchs:

Dämmung Außenwand

Das Bauteil kann an verschiedenen Positionen gedämmt werden. Nach DIN 4108-10 bieten sich folgende Einbausituationen für eine Wärmedämmung:

Dämmung Flachdach

Das Bauteil kann an verschiedenen Positionen gedämmt werden. Nach DIN 4108-10 bieten sich folgende Einbausituationen für eine Wärmedämmung:

Dämmung Geschossdecke

Das Bauteil kann an verschiedenen Positionen gedämmt werden. Handelt es sich bei der obersten Geschossdecke um eine zugängliche, jedoch nicht begehbare Decke, so stellt deren oberseitige Dämmung im Vergleich zu einer unterseitigen Deckendämmung oder einer Dämmung des Daches in den meisten Fällen eine sehr einfache und kostengünstige Variante dar. Nach DIN 4108-10 bieten sich folgende Einbausituationen für eine Wärmedämmung:

Dämmung Kellerwand

Das Bauteil kann an verschiedenen Positionen gedämmt werden. Nach DIN 4108-10 bieten sich folgende Einbausituationen für eine Wärmedämmung:

Dämmung Steildach

Das Bauteil kann an verschiedenen Positionen gedämmt werden. Nach DIN 4108-10 bieten sich folgende Einbausituationen für eine Wärmedämmung:

Dusche/Badewanne

Grauwasser kann wieder genutzt werden

Sowohl beim Duschen als auch beim Baden gibt es verschiedene Ansatzpunkte, um wertvolles Trinkwasser zu sparen: Zum einen kann der Wasserverbrauch durch wassersparende Armaturen, wassersparendes Nutzerverhalten und die regelmäßige Kontrolle der sanitären Einrichtungen gesenkt werden. Zum anderen kann das fäkalienfreie, gering verschmutzte Dusch- und Badewasser, sogenanntes Grauwasser, für eine Zweifachnutzung, z. B. zur Toilettenspülung, verwendet werden. Auch bei der Energie lassen sich durch eine effiziente Warmwasserversorgung erheblich Einsparpotenziale realisieren.

Fahrkorb Aufzug

Energieeffizienz durch moderne Beleuchtung und Informationsanzeigen

Bei Aufzügen mit geringen Fahrtenzahlen macht der Stromverbrauch im Stillstand einen erheblichen Anteil am Gesamtverbrauch aus. So verbrauchen beispielsweise Aufzüge in Wohngebäuden mehr als 70 Prozent ihres Stroms im Stillstand. Somit bilden scheinbar unbedeutend kleine Komponenten wie die Fahrkorbbeleuchtung und Informationsanzeigen einen wichtigen Ansatzpunkt zur Steigerung der Energieeffizienz.

Grauwassernutzungsanlage

Abwasser aus Dusch- und Badewannen

Der fäkalienfreie, gering verschmutzte Abfluss von Dusch- und Badewannen kann als sogenanntes Grauwasser gesammelt, aufbereitet und einer Zweifachnutzung zugeführt werden. Gleichzeitig kann die im Abfluss enthaltene Wärme rückgewonnen und genutzt werden.

Regenwasser Flachdach

Erfahren Sie mehr zu folgenden Verwendungsmöglichkeiten von Regenwasser, mit denen Sie nachhaltig zur Schonung der Ressource Wasser beitragen:

Regenwasser Steildach

In vielen Kommunen ist es inzwischen Vorschrift, dass anfallendes Regenwasser auf dem Grundstück verbleiben muss und nur in Ausnahmefällen in den Kanal eingeleitet werden darf. In jedem Fall sollte sich die Verwendung des auf einem Grundstück anfallenden Regenwassers am natürlichen Wasserkreislauf orientieren und folgende Priorisierung beachten:

  • Verdunsten
  • Nutzen
  • Versickern
  • Beseitigen

Da bei Steildächern eine Verdunstung mittels Gründach nicht möglich ist, sollte anfallendes Regenwasser im Gebäude genutzt werden, wodurch der Frischwasserverbrauch pro Person und Tag um bis zu 30 Liter reduziert werden kann [fbr (2014b)]. Erfahren Sie mehr zu folgenden Verwendungsmöglichkeiten von Regenwasser, mit denen Sie nachhaltig zur Schonung der Ressource Wasser beitragen:

Regenwassernutzungsanlage

Regenwasser kann fast unbehandelt genutzt werden

Wird anfallendes Regenwasser gesammelt, kann es für verschiedene Einsatzzwecke im Gebäude bzw. im Außenbereich genutzt werden. Dies reduziert den Trinkwasserverbrauch merklich.

Steuerung Aufzug

Energieeffizienz durch intelligente Steuerung

Der Stromverbrauch im Stillstand spielt bei Aufzügen mit geringen Fahrtenzahlen eine entscheidende Rolle. So verbrauchen beispielsweise Aufzüge in Wohngebäuden mehr als 70 % ihres Stroms im Stillstand. Hier setzt eine moderne Steuerung an und hilft, die Energieeffizienz erheblich zu steigern.

Toilettenspülung

Wasser sparen bei der Toilettenspülung

Die Toilettenspülung bietet verschiedene Ansatzpunkte, um wertvolles Trinkwasser zu sparen: Zum einen kann der Wasserverbrauch durch wassersparende Spülkästen und die regelmäßige Kontrolle der sanitären Einrichtungen gesenkt werden. Zum anderen ist zur Toilettenspülung keine Trinkwasserqualität erforderlich, so dass hier auch das aufbereitete Abwasser von Dusch- und Badewannen sowie Regenwasser zum Einsatz kommen kann.

Tragwerk

Großes Gewicht beim Ressourcenverbrauch

Das Tragwerk spielt aufgrund seines großen mengen- und gewichtsmäßigen Anteils am Gebäude eine zentrale Rolle bei der Umsetzung von Ressourceneffizienzmaßnahmen im Hochbau. Wie die Wahl unterschiedlicher Materialien die Ressourceninanspruchnahme für das Tragwerk maßgeblich beeinflusst, zeigt das Beispiel einer Stütze, die vergleichshalber jeweils aus Holz, Stahlbeton und Stahl ausgebildet wird. Weitere Ansatzpunkte zur Reduktion der Ressourceninanspruchnahme sind die Verwendung höherfester Güten (z. B. hochfester Stahl) und die Integration von Recyclingmaterial (z. B. Recyclingbeton).

Versiegelte Grundstücksfläche

Flächenentsiegelung

Grundsätzlich bestehen zwei Möglichkeiten der technischen Umsetzung: Entweder werden befestigte Grundstücksbereiche so gestaltet, dass sie offen genug sind für eine direkte Versickerung des Regenwassers (Stichwort: Entsiegelung) oder das gesammelte Wasser versiegelter Flächen wird einer lokalen Versickerungsanlage zugeführt.

Waschbecken

Wasser sparen beim Händewaschen

Folgende Maßnahmen helfen, den Wasserverbrauch an Waschbecken merklich zu senken:

Darüber hinaus kann durch eine effiziente Warmwasserversorgung wertvolle Energie eingespart werden.

Wasserzähler

Transparente Verbräuche

Regelmäßig abgelesene Wasserzähler machen die eigenen Verbräuche transparent und helfen so beim Wassersparen. Erfahren Sie mehr über den Beitrag von Wasserzählern zum nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser:

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.