Förderung und Beratung

Bund und Länder helfen mit einer Vielzahl passgenauer Förderprogramme, um die Innovationsbereitschaft kleiner und mittlerer Unternehmen zu stärken. Auch die Steigerung der Ressourceneffizienz ist oft mit innovativen Ideen und Konzepten verbunden, denn häufig führen nicht nur eine systematische Herangehensweise oder der Einsatz standardisierter und erprobter Methoden zum Erfolg. Eine tiefgreifende ganzheitliche Betrachtung und Optimierung der Ressourceneffizienz von technischen zum Teil hoch komplexen Systemen erfordert manchmal etwas mehr. Und zwar viel Personalkapazität sowie auch externes Know-how und damit finanzielle Mittel, welche im Rahmen von entsprechenden Förderprogrammen in Anspruch genommen werden können.

Überblick

Einen ersten Überblick zu Förderprogrammen und deren Schwerpunkten erhalten Sie im Bundesanzeiger. Diese Förderrichtlinien werden als Bekanntmachungen veröffentlicht und über die Internetseiten der Förderinstitutionen verbreitet. Sie beschreiben Ziele, Zielgruppen, Schwerpunkte, Besonderheiten und den Ablauf des Verfahrens.

Förderberatung des Bundes

Orientierung und Unterstützung

Für weiterführende Informationen können Sie sich gerne an das VDI ZRE wenden. In Form eines Lotsendienstes führen wir Sie durch die Förderlandschaft und beantworten gerne Ihre Fragen zu Beratungs- und Fördermöglichkeiten auf regionaler, nationaler und EU-Ebene. Wir unterstützen Sie zudem bei der Identifikation von passgenauen Förderprogrammen, die je nach Verfahren ein- oder zweistufig, themenoffen oder -spezifisch sein können. Auch Wettbewerbe und befristete Fachprogramme kommen in Frage und werden auf Eignung geprüft. Praxisbeispiele für die Anwendung von Maßnahmen zur Erhöhung der Ressourceneffizienz in Ihrem Unternehmen. Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Auf Wunsch senden wir Ihnen im Anschluss an das Gespräch ein Informationspaket zu.

Zur telefonischen Servicestelle des VDI ZRE

Beratung und Begleitung

Weitere Beratung oder Begleitung zu Ihrem Vorhaben erhalten Sie bei vielen Agenturen sowie Technologie- und Wirtschaftsfördereinrichtungen der Länder. Und auch zu externen Beratungs- und Umsetzungsleistungen für innovative Entwicklungen oder zur Vorbereitung und Durchführung von Produkt- und technischen Verfahrensinnovationen existieren Förderangebote. Beratungen zu dem Thema Energie-, Rohstoff- und Materialeffizienz werden in vielen Bundesländern in verschiedener Form finanziell unterstützt. Die dena und demea bereiten Informationen dazu auf, erläutert in Praxisbeispielen erfolgreiche Maßnahmen und stellen Expertenlisten von Beratungsunternehmen zur Verfügung.

Ausgewählte Förderprogramme des Bundes und der Länder

Förderberatung des Bundes

Kostenfreier und direkter Beratungsservice des Bundes zur Forschungs- und Innovationsförderung mit Hinweisen zu Förderangeboten des Bundes und Einstiegsinformationen zur Landes- und EU-Förderung.

www.foerderinfo.bund.de

Umweltinnovationsprogramm

Logo UIP

Das „Programm zur Förderung von Investitionen mit Demonstrationscharakter zur Verminderung von Umweltbelastungen – Pilotprojekte Inland“, kurz: Umweltinnovationsprogramm (UIP) realisiert bereits seit 1979 Demonstrationsprojekte in den verschiedensten Bereichen.

www.umweltinnovationsprogramm.de

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

ZIM ist ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für mittelständische Unternehmen und mit diesen zusammenarbeitende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen. Mit dem ZIM sollen die Innovationskraft und die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen nachhaltig unterstützt werden.

www.zim-bmwi.de

BMBF - Aktuelle Bekanntmachungen von Förderprogrammen und Förderrichtlinien

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung stellt auf der Seite Informationen zu den aktuellen Förderprogrammen und Förderrichtlinien zusammen.

www.bmbf.de/foerderungen/677.php

PIUS-Check

EFA NRW Logo

Der PIUS-Check gibt die Möglichkeit, mit geringem finanziellen Einsatz, in einem überschaubaren Zeitrahmen einen Katalog mit wirtschaftlichen Maßnahmen zu erhalten, um die Produktion effizienter zu gestalten. Gemeinsam mit externen Fachberatern unterstützt die Effizienzagentur NRW den Rohstoffeinsatz zu reduzieren, Produktionskosten zu senken, Ausschuss zu minimieren, Produktivität zu steigern und Emissionen zu vermeiden.

www.ressourceneffizienz.de

EffCheck - PIUS-Analyse Rheinland-Pfalz

Durch Teilnahme am Projekt "EffCheck - PIUS-Analysen in Rheinland-Pfalz" erhalten mittelständische Unternehmen und Kommunen die Möglichkeit, durch einen EffCheck ihre Produktion von einem Beratungsunternehmen ihres Vertrauens auf Kosteneinsparpotenziale hin checken zu lassen.

www.mwkel.rlp.de

Hessen-PIUS und PIUS-Invest

PIUS-Invest und Hessen-PIUS sind Initiativen des Hessischen Wirtschaftsministeriums zur Senkung von CO2-Emissionen und zur Förderung des ProduktionsIntegrierten UmweltSchutzes (PIUS). Unternehmen werden dabei unterstützt, ihren Verbrauch an Energie, Wasser, Luft, Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen zu verringern und den Ausstoß von Schadstoffen zu senken. Hierdurch können Unternehmen Kosten senken und gleichzeitig umweltfreundlicher produzieren.

www.hessen-umwelttech.de

Ressourceneffiziente Technologien Baden-Württemberg

Förderdatenbank des Bundes, der Länder und der EU

Informationen zu allen bundes- und europaweiten Förderprogrammen bietet die Förderdatenbank des Bundes.

Förderdatenbank

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.