Glossar

Echtzeit

Unter Echtzeit versteht man den Betrieb eines Rechensystems, bei dem Programme zur Verarbeitung anfallender Daten ständig betriebsbereit sind, derart, dass die Verarbeitungsergebnisse innerhalb einer vorgegebenen Zeitspanne verfügbar sind. Die Daten können je nach Anwendungsfall nach einer zeitlich zufälligen Verteilung oder zu vorherbestimmten Zeitpunkten anfallen.“ (Quelle: Scholz, Peter (2005): Softwareentwicklung eingebetteter Systeme, Springer, S. 39)

Eco-Management and Audit Scheme

Das „Eco-Management and Audit Scheme“ (EMAS) ist ein Instrument für Unternehmen jeglicher Größenordnung, die ihre Umweltleistung konstant verbessern wollen. Es baut unter anderem auf der Integration der Mitarbeiter und Öffentlichkeit in die Umweltschutzbemühungen eines Unternehmens auf (Quelle: EMAS, Link).

Effektivität

Die Effektivität beschreibt die Wirksamkeit einer Maßnahme, um einen bestimmten Nutzen von beispielsweise einem Produkt oder einer Dienstleistung zu erreichen. Des Weiteren ist Effektivität die Erreichung eines Ziels mit beliebigem Aufwand im Gegensatz zur effizienten Erreichung desselben Ziels (Quelle: Gabler Wirtschaftslexikon, Link).

Effizienz

Die Effizienz beschreibt einen bestimmten Nutzen von beispielsweise einem Produkt oder einer Dienstleistung im Verhältnis zum dafür nötigen Aufwand (Quelle: UBA, Link).

Emission

Eine Emission ist eine Ausstoß bzw. eine Abgabe von Stoffen oder Energie aus einer Quelle in die Umwelt. Emissionen können in fester, flüssiger oder gasförmiger Form vorliegen und bewirken immer eine Immission. Oft handelt es sich bei Emissionen um Schadstoffe (Quelle: BMU, Link).

Energieeffizienz

Als ein Aspekt von Ressourceneffizienz beschreibt Energieeffizienz das Verhältnis von erzieltem Nutzen und eingesetzter Energie. Dies kann sowohl eine Prozessoptimierung zur Reduzierung des Energieverbrauchs während des Produktionsprozesses als auch die Steigerung der Energieeffizienz in der Nutzungsphase von Geräten, Aggregaten sowie Gebäuden bedeuten (Quelle: UBA, Link). 

Enterprise-Resource-Planning-(ERP-)System

Ein Geschäftsressourcenplanungssystem (engl. Enterprise-Resource-Planning-, ERP-System) ist ein IT-basiertes System zur Unterstützung von Geschäftsprozessen mit besonderem Fokus auf die Bedarfsplanung (Quelle: Gabler Wirtschaftslexikon, Link).

Entkopplung

„Entkopplung ist die Aufhebung oder Verringerung einer quantitativen Abhängigkeit zwischen kausal verknüpften Entwicklungen. Häufig wird sie im Zusammenhang mit der im Vergleich zum Wirtschaftswachstum im geringeren Maße steigenden Nutzung natürlicher Ressourcen verwendet. Hier spricht man von relativer Entkopplung. Eine absolute Entkopplung ist dadurch gekennzeichnet, dass die Ressourcennutzung bei steigendem Wirtschaftswachstum nicht zunimmt oder sogar abnimmt.“ (Quelle: UBA, Link)

Ersatzbaustoffe

Ersatzbaustoffe sind mineralische Baustoffe, die bei Bautätigkeiten als Abfall anfallen oder gezielt produziert werden. Ein Einsatz von Ersatzbaustoffen erfolgt in technischen Bauwerken wie beispielsweise Straßen, Wege oder Schienenwege (Quelle: Deutsches Ressourceneffizienzprogramm II, Link).

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.