Glossar

Industrielle Symbiose

Eine industrielle Symbiose umfasst eine wirtschaftliche Kooperation von benachbarten Unternehmen, die Material, Energie, Wasser und Reststoffe miteinander austauschen und Infrastrukturen, Dienstleistungen oder soziale Einrichtungen gemeinsam nutzen (Quelle: VDI ZRE, Link).  

Industrie 4.0

Der Begriff Industrie 4.0 beschreibt die vierte industrielle Revolution und umfasst die Verfügbarkeit aller relevanten Informationen in Echtzeit durch die Vernetzung aller in der Wertschöpfungskette beteiligten Menschen, Objekte und Systeme. Industrie 4.0 orientiert sich an einem individualisierten Kundenwunsch, der durch echtzeitoptimierte, selbstorganisierende und unternehmensübergreifende Wertschöpfungsnetze vom Auftrag bis zur Auslieferung des Produkts erfüllt werden kann. (Quelle: Plattform Industrie 4.0, Link).

Immissionen

Eine Immission ist das Einwirken von Stoffen oder Energie, also von Emissionen, auf die Umwelt (Menschen, Tiere, Gebäude etc.). Immissionen werden via Luft, Wasser oder Boden übertragen und können sich dort ggf. anreichern. Meist handelt es sich bei Immissionen um Schadstoffe (Quelle:  Duden, Link, Quelle: BMU, Link). 

Internet of Things (IoT)

Über das Internet der Dinge (engl. Internet of Things, IoT) werden Maschinen, Geräte und sonstige Gegenstände vernetzt, kommunizieren selbstständig miteinander und erfüllen eigenständig Aufgaben wie eine allgemeine Informationsversorgung, automatische Bestellungen oder Warn- bzw. Notfallmeldungen (Quelle: Gabler Wirtschaftslexikon, Link).

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.