Innovationsallianz Innocat: 30 Fachprojekte zur Steigerung der Ressourceneffizienz

Kategorie(n): Metall, Fahrzeuge und Verkehr, Digitalisierung | Lebenswegphase(n): Herstellung

Die Innovationsallianz Innocat stellte die Forschungsergebnisse aus 30 Fachprojekten zur Steigerung der Ressourceneffizienz in Wolfsburg vor. Das Resultat nach drei Jahren Forschungsarbeit ist das Modell einer Referenzfabrik, das aus den fünf fachbezogenen Forschungsverbünden „Niedrigenergieproduktion“, „Presswerk“, „Ressourceneffizienter Werkzeugbau“, „Energieeffizienz im Karosseriebau“ sowie „Lackiererei“ hervorgeht. Darauf basierend wurden wesentliche Kernprozesse des Automobilhauses analysiert und dabei Ressourceneinspar- und Effizienzsteigerungspotenziale ermittelt. Die Innovationsallianz wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 15 Mio. Euro gefördert.

Von den beteiligten Wissenschaftlern wurden in jedem Teilprojekt Prototypen und Demonstratoren erarbeitet. Mithilfe der Innocat-Referenzfabrik sind die Einsparungseffekte bei Energie und Material nun mess- und belegbar. Diese Fabrik steht künftig als herstellerunabhängiger Benchmark für ein automobilbauendes Werk zur Verfügung. Das „Think Blue. Factory.“-Programm von Volkswagen profitiert ebenfalls von den Erkenntnissen aus dem Innocat-Projekt. Ziel ist es, die Umweltkennzahlen der Volkswagen Produktion bis 2018 um 25 % zu senken.


Quelle(n):

Nachhaltige Produktion

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.