Verknüpfung von Umwelt- und Ressourcenthemen mit Lean-Management-Ansätze

Kategorie(n): Metall, Fahrzeuge und Verkehr, Kunststoffe | Lebenswegphase(n): Herstellung

Bei der Verknüpfung von Umwelt- und Ressourcenthemen mit Lean-Management-Ansätzen zeigt sich, dass Kosteneinsparungen beispielsweise bei der Energie von 20 % die Regel sind und nicht bloß Ausnahmen betreffen.

Eine Studie im Rahmen des Lean & Green Efficiency Award 2012 bestätigte ebenfalls, dass dabei im Schnitt 10 % Einsparungen ohne Investitionen erzielt wurden. Die Studie zeigte gleichermaßen, dass die erfolgreichen Unternehmen in den nächsten drei bis fünf Jahren mit einem Einsparpotenzial von mindestens 20 % bei den Ressourcen wie Energie, Wasser und Abfall rechnen. Bei den teilnehmenden Unternehmen entsprach dies einer Reduzierung der Herstellungskosten von > 0,6 %.


Quelle(n):

MaschinenMarkt, 30. September 2013, Ausgabe 40, S. 20-22

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.