Offenes Energiemanagement-System

Kategorie(n): Fertigungstechnik, Produktionsinfrastruktur | Lebenswegphase(n): Herstellung

Die Herstellung von Gleitlagern - etwa für Stoßdämpfer und Sitzverstellungen in Automobilen - ist sehr energieintensiv. Im Werk der Firma KS Gleitlager bei Heidelberg sollten die tatsächlichen Verbräuche der Anlagen daher einzeln erfasst werden. Bislang erfolgte die Umlage der Energiekosten auf die einzelnen Artikel nur pauschalisiert. Dazu wurden an vereinzelten Anlagen installierte Stromzähler händisch abgelesen und die Daten in eine Excel-Tabelle notiert. Aussagekräftig waren diese Messungen nicht, so dass ein leistungsfähiges Monitoring angeschafft wurde. Man entschied sich für ein offenes System der Yaskawa Europe GmbH. Offen heißt, dass sich Rohdaten problemlos exportieren lassen und Skripte für die Auswertung vom Anwender selbst geschrieben werden können. Das Energiemanagement-System verarbeitet die Protokolle aller namhaften Hersteller. Vorhandene Hardware kann also weiter genutzt werden. Das Aufspüren von Energiefressern wird erleichtert, auch ein Lastmanagement zur Vermeidung von Verbrauchsspitzen wird möglich.


Quelle(n):

MaschinenMarkt

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.