Neue Ventilatoren-Lager verringern Instandhaltungskosten erheblich

Kategorie(n): Energietechnik, Produktionsinfrastruktur, Metall | Lebenswegphase(n): Nutzung

Große Industrieventilatoren versorgen die Brenner eines britischen Energieversorgers mit acht Kubikmetern Luft pro Sekunde und sind für den Betrieb der Anlage unerlässlich. Nachdem es bei dem Kraftwerksbetreiber alle drei Monate zu Ausfällen der Ventilatoren kam und diese mit einem hohen Kosten- und Zeitaufwand repariert werden mussten, wurde die NSK GmbH mit der Fehlersuche und Behebung des Problems beauftragt.
Es zeigte sich, dass sich die verwendeten Pendelrollenlager nach kurzer Arbeitszeit stark erhitzten und eine überdurchschnittlich hohe Schwingung aufwiesen. Eine umfassende Analyse ergab, dass die Wälzlager falsch angeordnet waren und sich dadurch schneller verformten und verschlissen. Mit dem Einbau von Hochleistungs-Pendellagern, die für höhere Lasten und Temperaturen bis zu 200 Grad Celsius geeignet sind, und der Wahl einer verbesserten Einbau-Position konnte das Wartungsintervall deutlich verkürzt werden. Die neuen Lager haben jetzt eine viermal so lange Lebensdauer. Der Kraftwerksbetreiber spart so Instandhaltungskosten in Höhe von rund 136.000 Euro pro Jahr.


Quelle(n):

Konstruktion (November/Dezember 2018), S. 38-39

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.