Biologisch abbaubare Verpackung im Spritzgussverfahren

Kategorie(n): Kunststoffe, Papier und Zellstoff | Lebenswegphase(n): Nutzung, Beseitigung

Die Firma PaperFoam hat ein Verfahren für die Herstellung von biologisch abbaubaren Verpackungen entwickelt, indem sie Industriestärke, natürliche Fasern, Wasser und ein Vorgemisch zu einer Paste vermengt. Dieses biobasierte Materialgemisch wird im Spritzgussverfahren in Aluminiumwerkzeuge injiziert und anschließend bei ca. 204 °C gebacken. Die so entstehenden Verpackungsprodukte verfügen über diverse Ressourceneinsparpotentiale. Die nachhaltigen Verpackungen sind während des gesamten Lebenszyklus umweltfreundlich. Zum einen sind die verwendeten Inhaltsstoffe biobasiert und erneuerbar. Zum anderen werden das Material und die Produkte energieeffizient sowie kohlenstoffarm gefertigt und sind kompostierbar oder recycelbar. Bei Aussetzung unter freier Natur bricht das Material in wenigen Wochen schadstofffrei und ohne schädliche Reste ab. Darüber hinaus sind die Verpackungen durchschnittlich 40 % leichter als herkömmliche Produktverpackungen, was zu Energieeinsparungen beim Transport führt. In der Gesamtheit ist eine Reduzierung des CO2-Fußabdrucks um bis zu 90% möglich. Die Kompostierbarkeit, biologische Abbaubarkeit, Recyclingfähigkeit und Nachhaltigkeit der Verpackungsprodukte werden durch mehrere Zertifizierungen anerkannt, wie z. B. Vincotte, USDA, TÜV, EN 13432 sowie UL Validierung. Durch die hohe Anpassbarkeit an das Produkt und eine genaue Passform wird ein optimaler Schutz des Produkts garantiert.


Quelle(n):


Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.