Neue Technologien und Prozesse

Intensive Forschung und praxistaugliche Lösungen sind der Schlüssel für ein ressourceneffizentes Morgen. Der Innovationsradar enthält Informationen zu neuesten Technologieentwicklungen und optimierten Prozessen, die das Potenzial haben, den Material- und Energieverbrauch zu senken. 

Filtern nach:

Laserbasierte Funktionalisierung temperaturempfindlicher Substrate

Oberflächentechnik | Herstellung, Nutzung

Das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik (ILT) hat für die laserbasierte Funktionalisierung von nano- und mikropartikulären Werkstoffen ein neues ressourceneffizientes Verfahren ...

mehr

Flächige Thermoelektrik mittels 3D-Drucktechnologie

Energietechnik, Kunststoffe | Herstellung, Nutzung

Ziel einer aktuellen Forschungsarbeit ist die Nutzung der Energie, die in den von Kühltürmen emittierten Wasserdampfwolken enthalten ist. In einem Generator aktiviert der heiße ...

mehr

Nano-Glaswand als automatischer Wärmeblocker

Baustoffe und Bauprodukte | Herstellung

Das amerikanische Unternehmen RavenBrick hat eine Glaswand entwickelt, die dank Nanotechnologie die Temperatur von Innenräumen regulieren kann. Dazu sind weder bewegliche Teile ...

mehr

Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) kann großen Beitrag zu Ressourceneffizienz leisten

Fahrzeuge und Verkehr | Nutzung

Für nachhaltigere Strukturen und Verbrauchsgewohnheiten in der Gesellschaft könnte die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) einen wesentlichen Beitrag leisten. Die ...

mehr

Pilze statt Plastik

Kunststoffe | Werkstoffherstellung

Geht es um Pilze, denken viel Menschen in erster Linie an den Befall von Nahrungsmitteln mit unappetitlichen Gewächsen oder im günstigeren Fall an herbstliche Sammelausflüge in ...

mehr

Künstliche Spinnenseide

Kunststoffe | Werkstoffherstellung

In vielen Fällen erweist sich die Natur als perfekter Baumeister und Vorbild für technische Lösungen. So verhält es sich auch bei der Spinnenseide, welche die bis heute in der ...

mehr

Sensormodul sichert effiziente Produktion

Metall | Herstellung

Eine effiziente Produktion kann mithilfe eines neuartigen Sensormoduls gesichert werden. Insbesondere während des Umformungsprozesses von Massenprodukten kann es durch Fehler wie ...

mehr

Aluminium und Kupfer sicher verbinden und Gewicht sparen

Fahrzeuge und Verkehr | Nutzung

In Kabelbäumen von Autos wollen OEMs Aluminium statt Kupfer einsetzen um Gewicht zu sparen. Aluminium ist leichter, kostengünstiger und vor allem in großen Mengen verfügbar. ...

mehr

Mikroorganismen helfen bei der Rückgewinnung von Metallen

Abfall- und Abwassertechnik | Recycling, Werkstoffherstellung

Mikroorganismen unterschiedlichster Art und Gattung sind in einer Vielzahl natürlicher Milieus vorzufinden. Einige Bakterien können nutzbringende Stoffwandlungen in Abwässern ...

mehr

Kohlenstoffbasierte Werkstoffe mindern Kraftstoffverbrauch und Verschleiß

Fahrzeuge und Verkehr, Oberflächentechnik | Werkstoffherstellung, Nutzung

Neuartige Beschichtungen aus diamantähnlichen, schwarz glänzenden Kohlenstoffverbindungen (DLC: Diamond-Like Carbon) haben eine besonders hohe Gleitfähigkeit mit ...

mehr

Diodenlaser

Metall | Herstellung

Im Juli 2012 wurde von dem Mittelständler LIMO das Forschungsprojekt „BRILAMET“ (Brillante Hochleistungsdiodenlaser zur Metallbearbeitung) gestartet. Ziel dieses Projekts ist ...

mehr

Bestimmung der Kernfeuchte wassergesättigter Bauschuttrezyklate anhand des Trocknungsverhaltens

Baustoffe und Bauprodukte | Herstellung, Recycling

Die Kernfeuchte von Gesteinskörnungen lässt sich gemäß DIN EN 1097-6 nur mit hohem Arbeits- und Zeitaufwand bestimmen. Die Amtliche Materialprüfungsanstalt der Freien ...

mehr

Funktionale Oberflächen können die Ressourceneffizienz verbessern

Oberflächentechnik | Nutzung

Produkte können durch Strukturen auf Nano- oder Mikrobasis haltbarer, widerstandsfähiger und langlebiger gemacht werden. Durch eine Optimierung der Oberfläche kann somit eine ...

mehr

Magnetische Blockerwärmung auf Basis von Supraleitertechnologie

Metall | Herstellung

Nichteisenmetalle wie Aluminium, Kupfer oder Messing wurden bisher in Wechselstrom-Induktionsöfen erwärmt. Bei diesem Verfahren wird mit Wechselstrom ein Magnetfeld erzeugt, das ...

mehr

Energiesparende Herstellung dickwandiger Kunststoffteile

Kunststoffe | Herstellung

Durch ein neues Verfahren bei der Herstellung dickwandiger, thermoplastischer Kunststoffteile (2 bis 20 mm) lassen sich Platten, Stäbe und Rohre mit einem geringeren ...

mehr

Effizienzsteigerungen bei Schweiß- und Zerspanungsprozessen

Metall | Herstellung

Effizienzsteigerungen bei Schweiß- und Zerspanungsprozessen versprechen die BMBF-Forschungsprojekte „Enerweld“ und „Beat“. „Enerweld“ hatten die Aufgabe, die ...

mehr

Energetische Optimierung von Wertschöpfungsprozessen in KMU

Metall | Herstellung

Bei dem internationalen Kooperationsprojekt „eco2cut“ haben insgesamt 33 Projektpartner aus Österreich, Deutschland und Belgien nach Möglichkeiten gesucht, den ...

mehr

Ressourceneffizienz im Leichtbau

Kunststoffe, Metall, Fahrzeuge und Verkehr | Herstellung, Nutzung

Drei ausgewählte Projekte der insgesamt 31 Verbundprojekte der Effizienzfabrik (VDMA) liefern Ansätze zur Steigerung der Ressourceneffizienz in der Produktion von ...

mehr

Neues Analyseverfahren spart Ressourcen und Energie beim Eisenguss

Metall | Herstellung, Nutzung

Forscher des Frauenhofer Frauenhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit (LBF) entwickelten eine Methode, die es ermöglicht bereits in der ...

mehr

Phenolrückgewinnung aus Industrieabwässern

Abfall- und Abwassertechnik | Recycling

Phenol dient in der chemischen Industrie unter anderem als Ausgangsstoff für die Herstellung wichtiger Produkte. In einigen Prozessen fällt dieses Molekül jedoch auch als ...

mehr

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.