Sortenreines Trennen von Aluminiumlegierungen

Kategorie(n): Metall, Digitalisierung | Lebenswegphase(n): Recycling

Eine innovative Sortieranlage soll zukünftig unterschiedliche Aluminiumlegierungen sortenrein voneinander trennen und somit den Ressourcenverbrauch senken sowie den Energiebedarf und Kohlendioxidemission verringern. Die Trennung der Aluminiumlegierungen soll mithilfe von speziellen Prozessketten und Software voneinander getrennt werden. Damit ist die Unterscheidung von Legierungen mit geringfügigem und mit hohem Kupferanteil möglich. Im Anschluss können daraus ohne Zugabe von Reinaluminium hochwertige Neuprodukte hergestellt werden.

Mithilfe dieser neuen Technik ist es möglich Aluminiumlegierungen aus 100 % Sekundärmaterial herzustellen. Dabei können im Vergleich zur konventionellen Herstellung von Aluminium insgesamt 373.800 Megawattstunden Energie eingespart werden, was eine Vermeidung der Kohlendioxidemission von jährlich etwa 224.000 Tonnen entspricht.

Das Verfahren wird durch das Umweltinnovationsprogramm gefördert.


Quelle(n):

Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.