KAMASS - Hochleistungsbauteile durch effizientes Kaltumformen

Kategorie(n): Metall | Lebenswegphase(n): Herstellung

Das Projekt KAMASS hatte zum Ziel, das hohe Potenzial der äußerst energie- und ressourceneffizienten Fertigungstechnologie der Kaltmassivumformung zu nutzen, um beanspruchungsoptimierte Bauteile herzustellen.

Die Kaltmassivumformung bietet aufgrund ihrer hohen Genauigkeit und Oberflächengüte das Potenzial, einbaufertige Bauteile herzustellen und damit bestehende aufwendigere Fertigungsfolgen wie Schmieden, Härten und Zerspanen zu ersetzen. Insbesondere die neuen Möglichkeiten der Computersimulation von Umformprozessen und eine verbesserte Werkzeugtechnik haben dieses Potenzial in den vergangenen Jahren noch erhöht. Das Projekt hat gezeigt, dass kaltumgeformte und damit kaltverfestigte Bauteile im ungehärteten Zustand im Vergleich zu vergüteten eine höhere dynamische Festigkeit besitzen, die aber auch nach einem Vergütungsprozess noch feststellbar ist. Dieser Festigkeitsgewinn sollte bei der Produktauslegung bspw. durch Gewichtsreduktion oder Steigerung der Belastungsgrenzen der Bauteile genutzt werden.


Quelle(n):

Effizienzfabrik - Innovationsplattform Ressourceneffizienz in der Produktion (Eine gemeinsame Initiative von BMBF und VDMA), S. 62; www.kamass.de

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.