Beton mit Holzanteil

Kategorie(n): Holz und Möbel, Baustoffe und Bauprodukte | Lebenswegphase(n): Werkstoffherstellung

Im Nationalen Forschungsprogramm "Ressource Holz" der Schweiz wurde ein Beton entwickelt, der bis zur Hälfte aus feingeschliffenem Holz besteht. Dieses ersetzt den Kies- und Sandanteil und bewirkt einen guten Brandschutz als auch gute Wärmeisolierung. Die Brandschutznormen werden eingehalten, dennoch kann nach Verwendung und Abbruch der Holzanteil in der Müllverbrennung herausgebrannt werden.

Der Holzbeton wiegt höchstens die Hälfte von normalem Beton und kann eine tragende Funktion einnehmen, etwa in Decken- und Wandelementen, wie erste Belastungstests zeigen. Das unterscheidet ihn von den lange bekannten, Zementgebundenen Holzprodukten. Eine Forschungsaufgabe wird sein, welche Zusammensetzung des Holzbetons für welchen Einsatzzweck geeignet ist und wie er effizient hergestellt werden kann.


Quelle(n):

Innovations-Report

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.