Energieautarke Abfallbehandlung durch Vergärungsstufe

Kategorie(n): Abfall- und Abwassertechnik, Regenerative Energien | Lebenswegphase(n): Nutzung

Im bayerischen Landkreis Weilheim-Schongau erhält die mechanisch-biologische Abfallbehandlungsanlage für organische Abfälle eine nachgerüstete Vergärungsstufe. Diese maximiert die Gasausbeute und ermöglicht den energieautarken Betrieb der mechanisch-biologischen Behandlungsanlage für Restmüll mit einer jährlichen Kapazität von 40.000 Tonnen Abfall.

Aus dem Biogas können etwa 7.000 Megawattstunden Energie im Jahr bereitgestellt werden, wodurch der Bedarf an externer Energie beim Netzstrom um 80 Prozent, beim Erdgas um 10 Prozent und beim Heizöl um 100 Prozent sinkt. Zusätzlich können jährlich 800 Megawattstunden Strom ins öffentliche Netz eingespeist werden. Insgesamt werden die Treibhausgas-Emissionen um 77 Prozent reduziert.


Quelle(n):

Process

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.