Klimafreundliches Dämmmaterial

Kategorie(n): Baustoffe und Bauprodukte, Chemie | Lebenswegphase(n): Herstellung

Durch die richtige Isolierung eines Gebäudes kann der Bedarf an Heizenergie erheblich gesenkt werden. Eine zentrale Rolle spielen dabei Dämmplatten. Herkömmliche Dämmplatten bestehen jedoch aus Schaumstoffen wie Neopor, bei deren Herstellung fossile Rohstoffe verwendet werden. Die BASF hat jetzt nach eigener Aussage eine klimafreundlich produzierte Alternative entwickelt.
Die klimafreundlichen Dämmplatten bestehen aus dem sogenannten Neopor BMB. Dieses wird durch das zertifizierte Biomassenbilanz-Verfahren (BMB) hergestellt. Bei diesem Vefahren wird bereits bei der Herstellung der chemischen Grundprodukte auf erneuerbare Rohstoffe, wie Bio-Naphta oder Biogas gesetzt. Bei der Herstellung von Dämmaterial aus Neopor BMB können die Treibhausgasemissionen bis zu 90% reduziert und fossile Rohstoffe eingespart werden. Dabei bleiben Produktqualität und –eigenschaften gleich. Am Ende können die Platten recycelt werden. Der Kunde entscheidet zudem selbst wie groß der Anteil an Biorohstoffen in seinem Produkt sein soll. Auch die Herstellung von Verpackungsmaterial aus Styropor ist mit dem Verfahren möglich und das erste Bauprojekt mit klimafreundlichen Dämmplatten wurde nach Aussage des Herstellers bereits realisiert.


Quelle(n):

Website BASF

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.