Aktionspläne

Einordnung
Art Methode
Kategorie Bewertung Ressourceneffizienz
Komplexität/Aufwand Mittel

Um Maßnahmen zur Steigerung der Ressourceneffizienz nachzuverfolgen und deren Umsetzungsstand darzustellen, können Aktionspläne verwendet werden. Neben der Dokumentation von Einzelmaßnahmen können auf Aktionsplänen strategische und operative Zielsetzungen definiert werden. Hinsichtlich der einzelnen Maßnahmen sollten der zeitliche und finanzielle Rahmen für die Umsetzung sowie der Status der Umsetzung ausgewiesen werden. Mit Hilfe von Nachverfolgungslisten kann zusätzlich der Umsetzungsstatus in den Unternehmensbereichen detailliert erfasst und visualisiert werden.

Aktionspläne können als Formblatt erstellt und an die Anforderungen im Unternehmen angepasst werden. Nachfolgende Abbildung zeigt beispielhaft einen Aktionsplan für das strategische Ziel „Reduzierung des Materialeinsatzes in der Produktion um 10%“. [1, S. 45]

Abbildung: Beispiel eines Aktionsplans in Anlehnung an [2, S. 42 - 46]

Welche Daten werden benötigt?


Welche Daten in einem Aktionsplan erfasst werden, kann je nach Zielsetzung und Maßnahmen variieren. Folgende mögliche Daten können im Aktionsplan dargestellt werden:

  • Definition strategischer bzw. operativer Ziele,
  • Auflistung von Einzelmaßnahmen,
  • definierte Kennzahl bzw. beeinflusste Kenngröße,
  • Hochrechnung bzw. Schätzung von Investitionskosten und Einsparungen,
  • Zeitrahmen der Umsetzung,
  • verantwortliche Ansprechpartner.

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.