Verlängerung der Produktnutzungsdauer

Quellenverzeichnis

  1. 1 Prakash, S.; Dehoust, G.; Gsell, M.; Schleicher, T. und Stamminger, R. (2016): Einfluss der Nutzungsdauer von Produkten auf ihre Umweltwirkung: Schaffung einer Informationsgrundlage und Entwicklung von Strategien gegen „Obsoleszenz “ [online]. 11/2016. UBA Texte [abgerufen am: 19. November 2018], verfügbar unter: link: https://www.umweltbundesamt.de/publikationen/einfluss-der-nutzungsdauer-von-produkten-auf-ihre-1
  2. 2 van Nes, N. und Cramer, J. (2006): Product lifetime optimization: a challenging strategy towards more sustainable consumption patterns. In: Journal of Cleaner Production, 14(15), 1307 – 1318. ISSN 0959-6526. doi:10.1016/j.jclepro.2005.04.006.
  3. 3 Gershenson, J. K.; Prasad, G. J. und Zhang, Y. (2003): Product modularity: definitions and benefits. In: Journal of Engineering design, 14(3), 295 – 313.
  4. 4 Seliger, G. und Zettl, M. (2008): Modularization as an enabler for cycle economy. In: CIRP Annals-Manufacturing Technology, 57(1), 133 – 136.
  5. 5 Peukert, B.; Saoji, M. und Uhlmann, E. (2015): An Evaluation of Building Sets Designed for Modular Machine Tool Structures to Support Sustainable Manufacturing. In: Procedia CIRP, 26, 612 – 617. ISSN 2212-8271. doi:10.1016/j.procir.2014.07.175
  6. 6 Bakker, C.; Wang, F.; Huisman, J. und den Hollander, M. (2014): Products that go round: exploring product life extension through design. In: Journal of Cleaner Production, 69, 10 – 16. ISSN 0959-6526. doi: 10.1016/j.jclepro.2014.01.028
  7. 7 Bayerisches Landesamt für Umwelt (2018): Weiterverwendung als Teil der Wiederverwendung [online]. Bayerisches Landesamt für Umwelt [abgerufen am: 19. November 2018], verfügbar unter: link: https://www.lfu.bayern.de/abfall/abfallvermeidung/abfallvermeidung/weiterverwendung/index.htm
  8. 8 The James Dyson Award (2018): Petit Pli – Clothes that grow with your child [online]. The James Dyson Award [abgerufen am: 19. November 2018], verfügbar unter: link: https://www.jamesdysonaward.org/2017/project/petit-pli-clothes-grow-child/
  9. 9 Mugge, R.; Schoormans, J. P. L. und Schifferstein, H. N. J. (2005): Design Strategies to Postpone Consumers' Product Replacement: The Value of a Strong Person-Product Relationship. In: The Design Journal, 8(2), 38 – 48. ISSN 1460-6925. doi:10.2752/146069205789331637
  10. 10 Schifferstein, H. N. J. und Zwartkruis-Pelgrim, E. P. H. (2008): Consumer-product attachment: Measurement and design implications. In: International journal of design, 2(3).
  11. 11 Nike Inc. (2018): NikeiD [online]. Nike Inc. [abgerufen am: 19. November 2018], verfügbar unter: link: https://www.nike.com/de/de_de/c/nikeid
  12. 12 Schreier, J. (2017): Individuelle Fußbekleidung aus dem 3D-Drucker [sic!] [online]. Vogel Communications Group. [abgerufen am: 11. September 2017, 12:00], verfügbar unter: link: https://www.industry-of-things.de/individuelle-fussbekleidung-aus-dem-3d-drucker-a-641767/
  13. 13 Zafarmand, S. J.; Sugiyama, K. und Watanabe, M. (2003): Aesthetic and Sustainability: The Aesthetic Attributes Promoting Product Sustainability. In: The Journal of Sustainable Product Design, 3(3), 173 – 186. ISSN 1573-1588. doi:10.1007/s10970-005-6157-0
  14. 14 Hagedorn, L.; Buchert, T. und Stark, R. (2017): Empirical study on aesthetics as an influencing factor on sustainability. In: Proceedings of the 2017 International Conference on Engineering, Technology and Innovation (ICE/ITMC), S. 776 – 783.
  15. 15 Cassier, P. (2017): Warum Patek Philippe seit 20 Jahren denselben Werbe-Slogan hat [online]. Welt am Sonntag, 5. Mai 2017 [abgerufen am: 19. November 2018], verfügbar unter: link: https://www.welt.de/icon/uhren/article164248626/Warum-Patek-Philippe-seit-20-Jahren-denselben-Werbe-Slogan-hat.html
  16. 16 Pimmler, T. U. und Eppinger, S. D. (1994): Integration analysis of product decompositions. In: Proceedings der sechsten ASME Design Theory and Methodology Conference.
  17. 17 Dahmus, J. B.; Gonzalez-Zugasti, J. P. und Otto, K. N. (2001): Modular product architecture. In: Design studies, 22(5), 409 – 424.
  18. 18 Krause, D. und Gebhardt, N. (2018): Methoden zur Entwicklung modularer Produktfamilien. In: Krause, D. und Gebhardt, N., Hg. Methodische Entwicklung modularer Produktfamilien: Springer, S. 157 – 242. ISBN 978-3-662-53040-5.
  19. 19 Lindemann, U. (2009): Design Structure Matrix (DSM) [online]. TU München [abgerufen am: 5. November 2018], verfügbar unter: link: http://www.dsmweb.org/en/understand-dsm/tutorials-overview/descripton-design-structre.html
  20. 20 Gausemeier, J.; Fink, A. und Schlake, O. (1997): Szenariotechnik. In: Westphalen, R. Graf v. (Hrsg.), Technikfolgenabschätzung als politische Aufgabe, 3, 203 – 221.
  21. 21 Urban, G. L. und Hippel, E. von (1988): Lead user analyses for the development of new industrial products. In: Management science, 34(5), 569 – 582.

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.