Pressemitteilungen | ZRE informiert

Metallverpackungen im Licht der Ressourceneffizienz

Berlin 20. Oktober 2011 | Quelle: VDI ZRE

(Berlin, 20.10.2011) Verpackungen aus Metall sind aus der Industrie nicht wegzudenken. Lacke, Farben, Lösungsmittel und viele weitere aggressive Produkte können nur so sicher für Transport und Lagerung verfüllt werden. Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz (VDI ZRE) zeigt im neuen Filmbeitrag „Weniger Lackieren und besseres Stanzen“ seines WebVideomagazins, wie ressourceneffizient weiterentwickelte Metallverpackungen und die Optimierung der Maschinen zur Herstellung die Basis für Materialersparnisse schaffen. Das Beispiel der Blechwarenfabrik Limburg macht deutlich, wie gut durchdachte Weiter- und Neuentwicklungen in der Produktion klassische Produkte ressourceneffizient weiterdenken.

Die Blechwarenfabrik Limburg produziert hauptsächlich für die Lackindustrie jedes Jahr über 70 Millionen Metallverpackungen: Dosen in rund und eckig, in klein und groß. Dafür benötigt das Unternehmen über 21.000 Tonnen Weißblech – das entspricht dem Gewicht von drei Eifeltürmen. Eine neue Portalpresse kann die auszustanzende Fläche Weißblech besser nutzen und spart dem Unternehmen so jährlich 800 Tonnen des Rohstoffs ein. Darüber hinaus setzt die Blechwarenfabrik Limburg eine spezielle Folienkaschieranlage ein. So muss ein Teil der Dosen nicht mehr lackiert werden. Das spart Energie und den Werkstoff Lack. Die Technologie ist auch auf andere Anwendungsgebiete, in denen Beschichtungen aufgetragen werden müssen, übertragbar.

Mit seinem WebVideomagazin fördert das VDI ZRE ressourceneffiziente Produktion und umweltbewusstes Handeln in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Die Filmreihe umfasst Best Practice Beispiele aus Branchen wie Oberflächentechnik, Lebensmittelverarbeitung oder Stoffstrommanagement. Alle Beiträge der Reihe stehen im Internet unter www.Ressource-Deutschland.tv zur Verfügung. Der nächste Film im WebVideomagazin des VDI ZRE erscheint Mitte November.

______

Filmpartner:

Blechwarenfabrik Limburg GmbH

Aus Tradition innovativ: Die Blechwarenfabrik Limburg GmbH produziert an den Standorten Limburg/Lahn, Neustadt/Wied, Skarbimierz (Polen) und Tver (Russland) innovative Metallverpackungen für verschiedenste Einsatzzwecke. Dosen, Flaschen, Eimer, Kanister und 2-K-Verpackungen aus Weißblech werden für chemisch-technische Produkte wie Lacke und Farben hergestellt. Am Standort Limburg, 1872 gegründet, beschäftigt das Unternehmen derzeit 290 Mitarbeiter. Mit den Tochterunternehmen wird mit insgesamt 400 Mitarbeitern ein Umsatz von 60 Mio. € erzielt.

Die Blechwarenfabrik Limburg erhielt zuletzt bedeutende Auszeichnungen für eine nachhaltige, ressourcenschonende und auf die Zukunft ausgerichtete Firmenpolitik. Für eine hervorragende Gesamtentwicklung des Unternehmens, die Schaffung sowie Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, für Service und Kundennähe und für vorbildliche Leistungen auf dem Gebiet der Innovation und Modernisierung wurde die Blechwarenfabrik Limburg im September 2011 mit dem Großen Preis des Mittelstandes ausgezeichnet. Bereits im Jahr 2009 wurde dem Unternehmen für ein umfassendes und ganzheitliches Konzept zur nachhaltigen Materialeinsparung der „Deutsche Materialeffizienzpreis“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie in Berlin verliehen.

Seit 1997 ist das Qualitätsmanagementsystem der Blechwarenfabrik Limburg nach ISO 9001 zertifiziert und seit 2010 auch das Umweltmanagement nach ISO 14001. Die im Jahr 2012 bevorstehende Energiemanagementzertifizierung nach DIN EN 16001 unterstützt die Unternehmensphilosophie und verankert das Konzept zu einer langfristig ausgerichteten Material- und Energieeffizienzpolitik.


Ihre Ansprechpartnerin beim VDI ZRE:

Dr. Nicole Freiberger

Telefon +49 (0)30 2759506-0    Telefax +49 (0)30 2759506-30

E-Mail redaktion@vdi-zre.de


Downloads zum Artikel

Pressemitteilung als pdf

 

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.