Pressemitteilungen

Perfekter Materialstrom im Schwarzwald

Berlin 20. Juni 2011 | Quelle: VDI ZRE

Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz (VDI ZRE) stellt in seinem aktuellen WebVideomagazin das gelungene Zusammenspiel von Umweltbewusstsein und Effizienz vor. Der Beitrag „Perfekter Materialstrom im Schwarzwald“ führt die Filmreihe zur ressourcenschonenden Produktion in kleinen und mittleren Unternehmen fort. Hauptdarsteller ist die J. Schmalz GmbH, ein Positiv-Energie-Unternehmen und zugleich Musterbetrieb für optimierte Materialströme.

 

Die J. Schmalz GmbH im schwäbischen Glatten stellt Produkte her, die Werkstücke ansaugen, anheben oder festhalten. Ihre Produkte werden vom Automobilbau über den klassischen Maschinenbau bis hin zum Handwerk eingesetzt. Maßnahmen wie z.B. Einzelteilfertigung und ein ausgeklügeltes internes und externes Logistiksystem, das nicht nur die Materialströme innerhalb der Produktion, sondern auch die der Zulieferer intelligent steuert, reduzieren die notwendigen Lagerbestände der Produktion um fast 50 Prozent. Im produzierenden Gewerbe ist es durchaus üblich, dass technische Änderungen oder die Umstellung der Produktion dazu führen, dass zehn bis 20 Prozent der Lagerbestände verschrottet werden müssen. Mit seinem modernen Fertigungskonzept umgeht Schmalz dieses Problem und spart zusätzlich Material sowie Herstellungskosten und steigert die Produktqualität.

Darüber hinaus produziert das Familienunternehmen durch die Nutzung von Sonne, Wind und Wasser für die Stromerzeugung rund ein Viertel mehr elektrische Energie als es verbraucht. All das macht die J. Schmalz GmbH zum Musterunternehmen für integrierte Ressourceneffizienz.

Mit seinem WebVideomagazin fördert das VDI ZRE ressourceneffiziente Produktion und umweltbewusstes Handeln in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Die Filmreihe umfasst Best Practice Beispiele aus Branchen wie Oberflächentechnik, Lebensmittelverarbeitung oder Stoffstrommanagement. Alle Beiträge der Reihe stehen im Internet unter www.Ressource-Deutschland.tv zur Verfügung. Der nächste Film im WebVideomagazin des VDI ZRE wird Mitte Juli erscheinen.

 


 

J. Schmalz GmbH

Schmalz zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Vakuum-Technik und bietet Kunden aus zahlreichen Branchen innovative Automatisierungs-, Handhabungs- und Aufspannlösungen.

Produkte von Schmalz werden in verschiedenen Produktionsprozessen eingesetzt, beispielsweise als Greifer an Roboterarmen in der Karosseriefertigung, als Aufspannlösung für Möbelteile in CNC-Bearbeitungszentren sowie für manuelle Hebeaufgaben von Kartonagen oder Solarmodulen. Die Kunden schöpfen bei Schmalz entweder aus dem breiten Komponentenprogramm oder profitieren von einer Komplettlösung, die speziell auf ihre Bedürfnisse angepasst ist. Attraktive Serviceleistungen, zum Beispiel die Unterstützung bei der Auslegung von Systemen, runden das Angebot ab. In der Branche steht Schmalz für konsequente Kundenorientierung, wegweisende Innovationen, herausragende Qualität und umfassende Beratungskompetenz.

Das Unternehmen beschäftigt am Hauptsitz in Glatten (Schwarzwald) und in 16 Niederlassungen im Ausland rund 600 Mitarbeiter. Seit der Gründung im Jahr 1910 wirtschaftet Schmalz nachhaltig und ist heute ein Positivenergieunternehmen, das aus regenerativen Quellen mehr Energie erzeugt als es selbst verbraucht.

 


Ihre Ansprechpartnerin beim VDI ZRE:

Dr. Nicole Freiberger

Telefon: +49 (0) 30 275950-614  Telefax: +49 (0) 30 275950-630

E-Mail: redaktion@vdi-zre.de


Download zum Artikel

Pressemitteilung als pdf

 

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.