Pressemitteilungen

Strom und Stickstoff selbst gemacht

Berlin 15. Juli 2011 | Quelle: VDI ZRE

Bei der Produktion von Lebensmitteln gehen Ressourceneffizienz und Qualität Hand in Hand. Der neue Filmbeitrag „Strom und Stickstoff selbst gemacht“ zeigt das anschaulich am Beispiel von Snack Support aus dem nordpfälzischen Winnweiler. Mit der eigenen Herstellung des benötigten Stickstoffs und dem Betrieb eines Mini-BHKW spart das Unternehmen jedes Jahr rund 12.000 Euro – ohne auf höchste Hygienestandards und Qualität zu verzichten.

Bei Snack Support Winnweiler e.K. arbeiten 63 Mitarbeiter an den belegten Brötchen von morgen. Sie produzieren den Belag für die Schrippe, Wecke oder Semmel. Jedes Jahr benötigt das Unternehmen unter anderem 30 Tonnen reinen Stickstoff, um die Ware frisch und haltbar an die Kunden zu liefern. Bisher mussten dafür im Monat zwei Stickstofftanks per LKW angeliefert werden. Nicht nur für das Braten von täglich 2.000 Spiegeleiern, benötigt das Unternehmen viel Strom zusätzlich. Die ressourceneffiziente Lösung: das Unternehmen investierte in eine eigene Stickstoffanlage und ein Mini-BHKW. Damit spart Snack Support nicht nur jedes Jahr rund 12.000 Euro, sondern verzichtet auch auf lange Transportwege für den Stickstoff.

Mit seinem WebVideomagazin fördert das VDI ZRE ressourceneffiziente Produktion und umweltbewusstes Handeln in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Die Filmreihe umfasst Best Practice Beispiele aus Branchen wie Oberflächentechnik, Lebensmittelverarbeitung oder Stoffstrommanagement. Alle Beiträge der Reihe stehen im Internet unter www.Ressource-Deutschland.tv zur Verfügung. Der nächste Film im WebVideomagazin des VDI ZRE erscheint Mitte August.

 


 

Snack Support Winnweiler e.K.

Snack Support ist ein junges und dynamisches Familienunternehmen mit Sitz in Winnweiler, nördlich von Kaiserslautern. Das Unternehmen mit derzeit 63 Mitarbeitern hat sich auf die Herstellung und den Vertrieb von Snack-Belägen für Großbäckereien, Caterer und andere Convenience-Anbieter spezialisiert. Täglich unterstützt das Familienunternehmen seine Kunden mit einer Vielfalt an Produkten, kundennahen Innovationen, kostengünstigen Alternativen und seinem stetig wachsenden Know-How.

Snack Support produziert unter höchsten Hygienestandards (zertifiziert in IFS und BIO), mit neuester Technologie und mit modernsten Produktionsanlagen qualitativ hochwertige Convenience-Produkte. Snack Support sieht seine Werte in der sozialen Verantwortung gegenüber den Mit-arbeitern, den Lieferanten und natürlich den Kunden. Ziel ist es einen kontinuierlich höchsten Qualitätsstandard zu halten und durch die tägliche Entwicklung stetig zu verbessern.

 


Ihre Ansprechpartnerin beim VDI ZRE:

Dr. Nicole Freiberger

Telefon: +49 (0) 30 275950-614   Telefax: +49 (0) 30 275950-630

E-Mail: redaktion@vdi-zre.de


 

 

Download zum Artikel

Pressemitteilung als pdf

 

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.