Publikationen

Kurzanalysen, Studien, Broschüren und dokumentierte Fachgespräche: Die Publikationen des VDI Zentrums Ressourceneffizienz geben Einblicke in aktuelle Entwicklungen und Technologien im Themenfeld. Leitfäden und weitere Publikationen unterstützen bei der Identifikation von Potenzialen und der Umsetzung von Maßnahmen in der betrieblichen Praxis.

Ökologische und ökonomische Bewertung des Ressourcenaufwands – Reinigungstechnologien in der industriellen Produktion

Die Sauberkeitsanforderungen sowie die damit einhergehenden Restschmutzvorgaben sind im Bereich der industriellen Teilefertigung in den letzten Jahren stark gestiegen. Dies zwingt Unternehmen, den Reinigungsprozess nicht mehr als gering priorisierten Bestandteil der Fertigungskette zu sehen.

  • Studien
Das Bild zeigt eine aufgewirbelte Wasseroberfläche aus der Seitenansicht.© PantherMedia / robertsrob

Ökologische und ökonomische Bewertung des Ressourcenaufwands – Additive Fertigungsverfahren in der industriellen Produktion

Additive Verfahren als Schlüsseltechnologie der Digitalisierung­ gelten als schneller und kostengünstiger. Unter anderem, weil weniger Ausschuss produziert wird und bei der Herstellung weniger Abfall anfällt.

  • Studien
Das Bild zeigt einen Teil einer industriellen Produktionsmaschine.© PantherMedia / moreno.soppelsa

Fachgespräch: Ressourceneffizienz und der Einfluss auf die Personalentwicklung

Am 9. Mai 2019 fand im Auftrag des BMU ein Fachgespräch zum Thema „Ressourceneffizienz und der Einfluss auf die Personalentwicklung“ statt. Mit 13 Teilnehmenden wurde u. a. diskutiert, wie Erfahrungswissen von Mitarbeiter*innen im Bereich Ressourceneffizienz optimaler genutzt werden kann.

  • Fachgespräche
Das Bild zeigt eine Runde um einen Konferenztisch, die sich angeregt austauscht.© Rawpixel Ltd. / Fotolia

Kurzanalyse Nr. 26: Rückbau im Hochbau – Aktuelle Praxis und Potenziale der Ressourcenschonung

Mehr als die Hälfte des gesamten deutschen Abfallaufkommens entfallen auf Bau- und Abbruchabfälle aus dem Bauwesen. Grund genug, den Abbruch und Rückbau von Gebäuden von Beginn an in die Planung eines Gebäudes einzubeziehen, um so das Abfallaufkommen zu senken und natürliche Ressourcen zu schonen.

  • Kurzanalysen
Das Bild zeigt eine Baustelle, auf der der Rohbau eines Hauses entsteht.© Angelika Mettke

Ressourceneffizienz im Bauwesen – Von der Planung bis zum Bauwerk

Die Broschüre gibt einen Überblick über die Definition der Ressourceneffizienz und Möglichkeiten, Ressourceneffizienzaspekte von der Planung bis zur Bauausführung zu integrieren. Sie enthält weiterführende Informationen und hilfreiche Werkzeuge sowie Praxisbeispiele.

  • Broschüren
Das Bild zeigt die Fassade und den Innenhof eines Neubaus.© ZRS Architekten

So einfach geht Ressourceneffizienz - Management-Leitfaden

Der Management-Leitfaden zeigt kurz und knapp, was Ressourceneffizienz für ein Unternehmen bedeutet und wie es davon profitieren kann. Ein Maßnahmenkatalog erklärt die wichtigsten Ansatzpunkte, die das Management angehen sollte, um material- und energieeffiziente Prozesse zu integrieren.

  • Broschüren
Das Bild zeigt zwei Männer, welche sich unterhalten, auf dem Weg durch eine Lagerhalle.© seventyfour/stock.adobe.com

Leitfaden Ressourceneffizienz – Ressourcen schonen – Effizienz steigern

Es gibt eine Vielzahl von Methoden und Arbeitsmitteln, die für Frage- und Problemstellungen existieren und für die Umsetzung von Ressourceneffizienz im Unternehmen angewandt werden können. Der Leitfaden Ressourceneffizienz hilft, Ressourceneffizienzmaßnahmen Schritt für Schritt anzugehen.

  • Broschüren
Das Bild zeigt eine Lagerhalle aus der Vogelperspektive, in welcher mehrere Menschen arbeiten.© PantherMedia / shock

Kurzanalyse Nr. 25: Ressourceneffizienz im industrienahen Handwerk

Das Handwerk ist ein wesentlicher Träger des Mittelstands und damit der deutschen Wirtschaft. Die Kurzanalyse beleuchtet das Ressourceneffizienzpotenzial im industrienahen Handwerk und zeigt anhand von Gute-Praxis-Beispielen, wie Betriebe ihren Material- und Energieverbrauch senken können.

  • Kurzanalysen
Das Bild zeigt einen Funken versprühenden Schleifprozess.© PantherMedia / shime02

Kurzanalyse Nr. 24: Ressourceneffizienz durch Prozessintensivierung

Prozessintensivierte Verfahren in der chemischen Industrie bergen ein hohes Ressourceneffizienzpotenzial, da sie dazu beitragen, Materialien und Energie einzusparen. In den 1970er Jahren kam die Idee auf, mittels Prozessintensivierung die Entwicklung bahnbrechender Technologien anzustoßen.

  • Kurzanalysen
Das Bild zeigt die Skizze eines Destillationsprozesses.© VDI ZRE

Ressourceneffizienz zahlt sich aus

Laden oder bestellen Sie unsere Imagebroschüre "Unsere Mission: Ressourceneffizienz" mit vielen wertvollen Informationen rund um das VDI Zentrum Ressourceneffizienz.

  • Broschüren
Das Bild zeigt einen mit Prozentzahlen versehenen Drehknopf.© www.studioluka.com

VDI ZRE Umweltbericht 2019

Mit dem vierten Umweltbericht lässt sich bereits eine Tendenz unserer umweltrelevanten Verbräuche und Emissionen erkennen. Dieser Blick nach „innen“ – auch in der Gegenüberstellung zu anderen Institutionen mit vergleichbaren Tätigkeiten – hilft uns, unsere eigenen Umweltbelastungen einzuschätzen.

  • Umweltberichte
Das Bild zeigt die Illustration eines Büros inmitten einer Stadt.© VDI ZRE

Ökologische und ökonomische Bewertung des Ressourcenaufwands – Effiziente Elektromotoren in der industriellen Produktion

Neben der Auswahl der Effizienzklasse eines Motors gibt es noch andere Möglichkeiten, um Verluste und Verbräuche elektromotorischer Systeme zu minimieren: zum Beispiel über eine intelligente Motorsteuerung bzw. -regelung, variable Lastprofile oder eine optimale Systemauslegung.

  • Studien
Das Bild zeigt blaue Elektromotoren in der Produktion.© nordroden/Fotolia.com

Kurzanalyse Nr. 23: Ressourceneffizienz in der Wertschöpfungskette

Im Produktionsprozess können Ressourceneffizienzmaßnahmen an den verschiedensten Punkten umgesetzt werden. Die Potenziale sind vielfältig. Jedoch bedarf die immer komplexer vernetzte Produktionswirtschaft nicht mehr nur punktueller, sondern auch übergreifender Ressourceneffizienzmaßnahmen.

  • Kurzanalysen
Das Bild zeigt eine Zeichnung vieler verschiedener Zahnräder, die ineinadergreifen.© nongkran_ch/Fotolia.com

Kurzanalyse Nr. 22: Ressourceneffizienzpotenziale von Gewerbegebieten

Der effiziente Einsatz von Energie, Material, Wasser und Fläche spart nicht nur Ressourcen, sondern auch Kosten für den Einkauf und die Entsorgung. Die Vernetzung von Unternehmen in einem Gewerbegebiet oder mit den umgebenen Wohngebieten birgt viele Möglichkeiten, Ressourcen einzusparen.

  • Kurzanalysen
Das Bild zeigt die Illustration eines Gewerbegebiets.© VDI ZRE

Kurzanalyse Nr. 21: Ressourceneffizienz in der Holzmöbelindustrie

Die Herstellung von Holzmöbeln wie Wohn-, Küchen- oder Büromöbeln hält viele Potenziale zur Einsparung von Ressourcen bereit. Die Kurzanalyse stellt prozess- und produktbezogene Maßnahmen sowie Gute-Praxis-Beispiele vor, die Unternehmen der Branche dabei helfen, Material und Energie einzusparen.

  • Kurzanalysen
Das Bild ist viergeteilt und zeigt verschieden zurecht geschnittenes Holz.© mahey/Fotolia.com

Sie möchten kostenfrei unsere Publikationen als Printprodukte bestellen?

Kontakt

Bei Fragen zum Thema „Publikationen“ helfen wir Ihnen gerne weiter.

Tel.: +49 (0)30 2759506-0

E-Mail: zre-redaktion@vdi.de