Erneuerbare Energien - Premium - Tiefengeothermie (272, 282)

Bestand/Neubau | Alle Gebäudetypen | Kredit/Darlehen | Erneuerbare Energien | Bund

Fördergeber: KfW
Stand: 01/2019

Die KfW fördert die Gewinnung von erneuerbarer Energie aus der Tiefengeothermie.

Wer wird gefördert?

- Natürliche Personen, die die erzeugte Wärme und/oder den erzeugten Strom ausschließlich für den privaten Eigenbedarf nutzen (keine Vermietung und keine Landwirtschaft)

- Gemeinnützige Antragsteller und Genossenschaften

- Freiberufliche Tätigkeit

- Landwirte

- Unternehmen

- Kommunen

Was wird gefördert?

- Förderung von Tiefengeothermie mit mehr als 400 m Bohrtiefe und  mindestens 20° C warmes Thermalfluid

- Errichtung von Anlagen zur thermischen Nutzung

- Förder- und Injektionsbohrungen für Anlagen zur thermischen Nutzung und/oder Stromerzeugung

- Tatsächliche Mehraufwendungen gegenüber der Planung für Bohrungen mit besonderen technischen Bohrrisiken

Was sind die Voraussetzungen?

- Antragstellung vor Beginn des Vorhabens

- Vorhaben in Deutschland

Wie wird gefördert?

- Förderung in Form eines Tilgungszuschusses mit Zinsvorteil für kleine Unternehmen.

- In der Regel bis zu 10 Mio. € pro Vorhaben bis zu 80 % der Investitionskosten

- 100 % des Kreditbetrages werden ausgezahlt

- Abrufbar wahlweise in einer Summe oder in Teilbeträgen

Welche Kombinationsmöglichkeiten gibt es?

keine Angaben

Kontakt

KfW Bankengruppe

Palmengartenstraße 5-9

60325 Frankfurt am Main

Tel.: 0800 539 9002 (kostenfreie Servicenummer)

Montag bis Freitag: 08.00-18.00 Uhr


Weiterführende Informationen

Erneuerbare Energien - Premium - Tiefengeothermie (272, 282)


Bitte beachten Sie, dass dies eine Zusammenfassung der Förderrichtlinie darstellt. Für eine vollständige Anzeige der Förderrichtlinie folgen Sie bitte dem angegebenen Link.

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.