Förderprogramm Umweltschutz

Bestand/Neubau | Wohngebäude | Zuschuss | Regenwassernutzung | Energieeffizienz | Erneuerbare Energien | Gründächer | Flächenentsiegelung | Baden-Württemberg

Fördergeber: Stadt Biberach
Stand: 01/2019

Die Stadt Biberach fördert Umweltschutzmaßnahmen im privaten Bereich, die zur Steigerung der Ressourceneffizienz oder Energieeffizienz beitragen.

Wer wird gefördert?

- Privatpersonen

Was wird gefördert?

- Dach- und Fassadenbegrünungen [1]

- Flächenentsiegelungen [1]

- Bau von Regenwasseranlagen (Wasser für Brauchwasserzwecke) [2]

- Thermische Solaranlagen [3]

- Wärmedämmung am Altbau [4]

Was sind die Voraussetzungen?

- Antragstellung vor Beginn des Vorhabens

- Maßnahmen müssen freiwillig sein

Wie wird gefördert?

- [1] Zuschüsse von bis zu 50 % der förderfähigen Kosten, maximal 1.250 €

- [2] Zuschuss auf den Bau von Regenwasserzisternen (Mindestgröße von 2 m3) zur Brauchwassernutzung und Wasserrückhaltung von bis zu 50 %, maximal 500 €

- [3] Zuschüsse bei:

     - Warmwasseranlagen pauschal 500 €

     - Warmwasseranlagen mit Heizungsunterstützung pauschal 1.000 €

- [4] direkter Zuschuss pro m²

Welche Kombinationsmöglichkeiten gibt es?

keine Angaben

Kontakt

Stadt Biberach

Stadtplanungsamt

Museumstraße 2

88400 Biberach an der Riß

Ansprechpartner: Herr Kley/Herr Maucher

Tel.: 07351 51-153 /-496

Fax: 07351 51504


Weiterführende Informationen

Förderprogramm Umweltschutz


Bitte beachten Sie, dass dies eine Zusammenfassung der Förderrichtlinie darstellt. Für eine vollständige Anzeige der Förderrichtlinie folgen Sie bitte dem angegebenen Link.

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.