Landesprogramm Wirtschaft - Förderung nachhaltiger Wärmeversorgungssysteme

Bestand/Neubau | Gewerbl. genutzte Gebäude | Zuschuss | Energieeffizienz | Erneuerbare Energien | Schleswig-Holstein

Fördergeber: Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH)
Stand: 07/2020

Das durch den Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) geförderte Programm fördert die Umsetzung von Projekten im Bereich der erneuerbaren Wärme- und Kälteversorgung.

Wer wird gefördert?

- Juristische Personen des öffentlichen Rechts

- Einrichtungnen nichtgewerblicher Art

- Rechtsfähige Personengesellschaften

- Juristische Personen des privaten Rechts

- Genossenschaften, private Stiftungen, Vereine

- Unternehmen (bevorzugt KMU)

Was wird gefördert?

Investitionskosten für Vorhaben, die den Neubau und Ausbau von Wärmenetzen und den Einsatz erneuerbarer Energien in Wärmenetzen berücksichtigen:

- Energieeffiziente Fernwärme- und Fernkältesysteme

- Es werden sowohl Wärmeerzeuger als auch Wärmespeicher in einem entsprechenden Wärme- oder Kältenetz gefördert

- Es soll sich dabei um Anlagen zur Nutzung der Wärme aus erneuerbare Energien (Solarthermie, Geothermie, Umweltwärme, aus Biomasse erzeugte Wärme) oder um Anlagen zur Nutzung von Abwärme handeln

Was sind die Voraussetzungen?

- Beim Vorhaben muss eine CO2-Einsparung gegenüber der vorherigen Wärme- oder Kälteversorgung erzielt werden.

- Mit dem Netzwerk müssen dritte (mindestens 10) versorgt werden

- Es gelten bestimmte technische Anforderungen für die geförderte Anlage

- Vorbereitungskosten, KWK-Anlagen mit fossilen Brennstoffen und Gutachten werden nicht gefördert

- Antragstellung vor Beginn des Vorhabens

Wie wird gefördert?

- Bis zu 50 % der förderfähigen Kosten

- Mindestens 50.000 € höchstens 1.000.000 € pro Projekt

- Erzeugungsanlage: bis zu 45 % der förderfähigen Kosten (bis zu 50 % für KMU)

- Verteilnetz: Beihilfebetrag darf nicht höher sein als die  Differenz zwischen den beihilfefähigen Kosten und dem Betriebsgewinn, maximal 50 %

- Wärmespeicher: bis zu 30 % (für kleine Unternehmen bis zu 50 % für mittlere Unternehmen bis zu 40 %) der förderfähigen Kosten

Welche Kombinationsmöglichkeiten gibt es?

Kombination mit anderen Förderprogrammen unter bestimmten Bedingungen zulässig.

Kontakt

Beratungs- und Bewilligungsteam Infrastrukturförderung
TEL: 0431 9905-2020
FAX: 0431 9905-3353
lpw@ib-sh.de


Weiterführende Informationen

Landesprogramm Wirtschaft - Förderung nachhaltiger Wärmeversorgungssysteme


Bitte beachten Sie, dass dies eine Zusammenfassung der Förderrichtlinie darstellt. Für eine vollständige Anzeige der Förderrichtlinie folgen Sie bitte dem angegebenen Link.

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.