Wärme- und Kältenetze

Bestand/Neubau | Alle Gebäudetypen | Zuschuss | Energieeffizienz | Bund

Fördergeber: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
Stand: 05/2021

Die BAFA fördert den Bau von Wärme- und Kältenetzen nach dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz, um die Effizienz der Strom- und Wärmeerzeugung zu steigern.

 

 

Wer wird gefördert?

- Die Wärme-bzw. Kältenetzbetreiber

- Abnehmer sind nicht berechtigt

- Der Wärme-bzw. Kältenetzbetreiber ist jedoch verpflichtet, den Teil der Förderung, der auf die Hausanschlusskosten entfällt, an den Abnehmer weiterzugeben

Was wird gefördert?

- Neu- und Ausbau von Wärme- und Kältenetze

Was sind die Voraussetzungen?

- Antragstellung muss zeitnah nach der Inbetriebnahme des Netzes erfolgen, spätestens bis zum 1. Juli des auf die Inbetriebnahme folgenden Kalenderjahres


Für Wärmenetze, die ab dem 1. Januar 2020 in Betrieb genommen wurden, gelten folgende Voraussetzungen:

- KWK-Mindestquote: Versorgung muss mit mind. 75% aus KWK-Anlagen erfolgen, wobei ein Wärmemix aus KWK-Wärme und Wärme aus erneuerbaren Energien oder KWK-Wärme und industrieller Abwärme jeweils in Höhe von 75% mit einem Mindestanteil von 10% KWK-Wärme, ebenfalls zulässig ist (Bei der Inbetriebnahmen bis zum 31. Dezember 2022 ist eine Quote von 50 % zulässig)

- Die Quote ist innerhalb von drei Jahren ab Inbetriebnahme des Wärmenetzes zu erreichen

- Nachweis (gem. AGFW FW 704) erforderlich, dass die beantragte Zuschlagszahlung für die Wirtschaftlichkeit des Vorhabens notwendig ist

- Öffentliches Netz

- An das Netz ist mindestens ein Abnehmer angeschlossen, der nicht Eigentümer oder Betreiber der einspeisenden KWK-Anlage ist

Wie wird gefördert?

- Bei einer KWK-Mindesquote von 75% beträgt der Zuschlag 40% der ansatzfähigen Investitionskosten

- Bei einer KWK-Mindesquote von 50% beträgt der Zuschlag 30% der ansatzfähigen Investitionskosten

- Max. 20 Mio. Euro können pro Projekt ausgezahlt werden

- Es muss beachtet werden, dass Bearbeitungsgebühren gezahlt werden müssen. Diese betragen 0,2 % des festgelegten Zuschlags.

Welche Kombinationsmöglichkeiten gibt es?

- keine Angaben

Kontakt

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
Referat 526 – Kraft-Wärme-Kopplung
Frankfurter Straße 29 – 35 65760 Eschborn
Telefon: 06196 908-2007
Telefon: 06196 908-2451
Telefon: 06196 908-2383
Telefon: 06196 908-2100


Weiterführende Informationen

Wärme- und Kältenetze


Bitte beachten Sie, dass dies eine Zusammenfassung der Förderrichtlinie darstellt. Für eine vollständige Anzeige der Förderrichtlinie folgen Sie bitte dem angegebenen Link.

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.