Schlaf-/Soft-Off-Modus

Um den Stillstandsbedarf eines Aufzugs zu reduzieren, sollten in Ruhephasen zahlreiche Komponenten wie z. B. Fahrbefehlsgeber im Fahrkorb ausgeschaltet bzw. in einen Modus versetzt werden, in dem sie weniger Energie verbrauchen. Für diesen Standby werden zwei Modi unterschieden: Schlafmodus und Soft-Off-Modus. Zunächst werden Komponenten wie die Fahrkorbbeleuchtung und der Fahrkorblüfter in den Schlafmodus versetzt, aus dem sie innerhalb von drei Sekunden aufgeweckt werden können. Bei längeren Ruhephasen geht der Aufzug in den Soft-Off-Modus über, in dem zusätzliche Komponenten wie die Steuerung und das Triebwerk abgeschaltet oder in den Standby versetzt werden. Der Stromverbrauch kann hiermit weiter reduziert werden, wobei sich die Aufweckzeit auf bis zu 60 Sekunden erhöht.

Am Markt sind verschiedene Systeme verfügbar, die mit geringem finanziellem Aufwand Standby-Modi ermöglichen. Aufgrund der Stromeinsparungen im Stillstand können hier Amortisationszeiten von unter einem Jahr erzielt werden. Vor einem Einbau muss jedoch geprüft werden, ob alle Baugruppen die erforderlichen Eingangsklemmen für die Stillstandssignale besitzen. Bei älteren Aufzügen ist dies leider häufig nicht der Fall. Eine mögliche Teillösung stellt dann ein Erschütterungssensor dar, der mit geringem finanziellem Aufwand auf dem Fahrkorbdach installiert werden kann. In Ruhephasen schaltet dieser die Kabinenbeleuchtung aus.

Nach der Fahrkorbbeleuchtung ist die Fahrkorbtür für den zweitgrößten Stromverbrauch im Stillstand verantwortlich. Daher sollten der Antrieb und das Lichtgitter der Fahrkorbtür nur bei Türbewegung bzw. geöffneter Tür aktiv sein. Um dies zu ermöglichen, müssen Türantriebe gewählt werden, die die Türen nicht elektrisch sondern mechanisch in den Endlagen halten und dabei keine bzw. sehr wenig elektrische Energie verbrauchen.

Zusätzlich ist darauf zu achten, dass folgende Komponenten in den Standby-Modi wenig Strom verbrauchen:

  • Steuerung
  • Rückspeisung
  • Antriebsregelung/Umformer (inklusive Netzfilter/Netzdrossel/Tacho/Encoder/Bremswiderstand)

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.