Motivation



Welchen Herausforderungen müssen sich KMU stellen?

Durch zunehmend globale und dynamische Märkte sowie individuelle Kundenanforderungen wird es immer schwieriger, sich im Wettbewerb zu behaupten. Die damit verbundene Notwendigkeit der stetigen Produktinnovation bei gleichzeitig immer kürzeren Lebens- und Innovationszyklen [3, S. 16] verlangt den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen sowie KMU viel ab. [4, S. 8] Die Grenze zwischen Produkt und Dienstleistung verschwimmt stetig – von der bisher getrennten Betrachtung immaterieller Dienstleistungen und materieller Güter hin zu der Integration von Produkten und Services.


In diesen Herausforderungen lässt sich die Motivation für die Produkt-Service-Integration zusammenfassen:

  • neue Wettbewerbsstrukturen und Globalisierung von Märkten, [3, S. 16]
  • Digitalisierung mit der vierten industriellen Revolution („Industrie 4.0“) und Servitization, [5, S. 245 f.]
  • schnelle Veränderungen in Gesellschaft und Technologie, v. a. rasante Entwicklung von Informations- und Kommunikationstechnologie, [3, S. 11, 16 f.] [5, S. 245]
  • starke Nachfrageorientierung und Diversifizierung von Produkten, v. a. innovative Formen von Geschäftsmodellen, z. B. im B2C- und B2B-Bereich oder Smart Services [3, S. 11] [6, S. 5]
  • wachsende Bedeutung von Haftung, Gesetzgebung und Unternehmensführung (Corporate Governance). [3, S. 16]


Wie können PSS dabei helfen?

Ein entscheidender Ansatz, diesen Herausforderungen entgegenzutreten, ist der Wandel vom reinen Sachleistungsgeschäft hin zur Integration von Sach- und Dienstleistungsanteilen, welche auf kundenindividuelle Anforderungen zugeschnitten werden. [3, S. 11] [7, S. 851] Unter dem Begriff Produkt-Service-System (PSS) vollziehen produzierende Unternehmen den Wandel vom Produkt- zum Service- bzw. Lösungsanbieter. [4, S. 2] Mit anderen Worten, PSS schlagen einen Weg vor, um potenzielle Win-win-Lösungen zu identifizieren und Geschäftsmodelle zu erweitern – für Hersteller, Anbieter, Kunden, Stakeholder und die Umwelt. [8, S. 96]

Die hiermit verfolgten Ziele und Synergieeffekte für KMU sind zahlreich und vielseitig. Produkt-Service-Systeme besitzen neben dem ökonomischen Potenzial auch die Möglichkeit, Nachhaltigkeitsaspekte, wie Ressourceneffizienz, zu berücksichtigen. Es stellt zudem eine Chance dar, Europa als Wissens- und Wirtschaftsstandort zu stärken. [7, S. 851] [9, S. 246] [10, S. 6 ff.] Unter Chancen und Risiken werden ausführlich Vorzüge und Herausforderungen von Produkt-Service-Systemen vorgestellt.

Das Ergebnis sind integrierte PSS-Lösungen und sogar Erfahrungserlebnisse mit starker Kundenbeziehung, da der Kunde nicht mehr nur die reinen Produkte oder Dienstleistungen verlangt, sondern vielmehr das, was die integrierte Lösung ihn befähigt zu tun. [5, S. 245] [11, S. 1156]

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.