Morphologischer Kasten – systematische Lösungssuche

Einordnung
Art Methode
Kategorie Lösungsentwicklung
Komplexität/Aufwand Gering - Mittel

Der Morphologische Kasten ist eine Methode zur systematischen Lösungsfindung. Der Ansatz dieser Methode besteht darin, Teilfunktionen bzw. Teilproblemstellungen und Teillösungen zu strukturieren und durch die Kombination verschiedener Teillösungen unterschiedliche Gesamtlösungsansätze zu erhalten. Ein Morphologischer Kasten kann auf unterschiedlichen Konkretisierungsebenen angewandt werden. So können physikalische Effekte, konkrete Lösungsentwürfe oder auch konkrete Bauteile als Teillösungen angesetzt und miteinander kombiniert werden. Darüber hinaus lassen sich Morphologische Kästen auch ineinander verschachteln, d. h., die Teillösung eines Morphologischen Kastens kann aus einem weiteren abgeleitet sein. [1, S. 455 - 459]

Abbildung: Morphologischer Kasten für die Entwicklung eines Tischstaubsaugers [2, S. 281]



Welche Daten werden benötigt?


Abhängig von der jeweiligen Fragestellung sind verschiedene Teillösungen zu definieren.

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.