Service

  • Kurzanalysen, Studien, Broschüren und dokumentierte Fachgespräche: Die Publikationen des VDI Zentrums Ressourceneffizienz geben Einblicke in aktuelle Entwicklungen und Technologien im Themenfeld. Leitfäden und weitere Publikationen unterstützen bei der Identifikation von Potenzialen und der Umsetzung von Maßnahmen in der betrieblichen Praxis.

    Publikationen
  • Die Steigerung der Ressourceneffizienz entlang der gesamten Wertschöpfungskette und im gesamten Lebensweg ist ein wesentlicher Treiber für die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen im verarbeitenden Gewerbe. Normen und Standards spielen dabei eine zentrale Rolle. Nicht zuletzt, weil auf dieser Basis einheitliche Terminologien und Anforderungen geschaffen und in weiterer Konsequenz eine Vielzahl unterschiedlicher Akteure zusammengebracht werden.

    Normen und Richtlinien
  • Praxisrelevantes Know-how ist das A und O, wenn es um Ressourceneffizienz geht. Daher gibt das VDI Zentrum Ressourceneffizienz Fachkräften von heute und morgen das Wissen an die Hand, Ressourceneffizienz in Unternehmen umzusetzen.

    Weiterbildung
  • ESTEM steht für „Einfache standardisierte Vorgehensweise zur Ermittlung eingesparter Treibhausgas-Emissionen von Projekten zur Materialeffizienz“. Das Berechnungsverfahren und das ESTEM-Tool dienen dazu, die Klimawirksamkeit von Maßnahmen aus dem Bereich der betrieblichen Materialeffizienz abzuschätzen. Sie liefern einen Bewertungsmaßstab für den innerbetrieblichen Vergleich von Materialeffizienzmaßnahmen, die Beantragung von Fördermitteln durch Unternehmen und Beratende sowie für die Förderung von entsprechenden Projekten.

    ESTEM
  • Es gibt zahlreiche Fördermöglichkeiten und Ansatzpunke, um Ressourceneffizienz im Unternehmen sowie in der Forschung und Entwicklung umzusetzen. „Förderung und Beratung“ bietet Ihnen einen Überblick; samt Verweisen auf weiterführende Informationen.

    Förderung und Beratung
  • Durch regionale Zusammenarbeit und Unterstützung, natürliche Ressourcen im Unternehmen sparen: Der Effizienzatlas zeigt Anlaufstellen und Umsetzungsbeispiele in Ihrer Region.

    Effizienzatlas
  • Fachliche Kommunikation funktioniert am besten, wenn die Gesprächsbeteiligten die gleiche Sprache sprechen. Aus diesem Grund finden Sie im Glossar Erklärungen zu mehr als 120 Begriffen aus dem Themenfeld Ressourceneffizienz definiert.

    Glossar

Sie suchen weitere Informationen?

Unsere Werkzeuge helfen weiter!

Um in Zukunft noch wettbewerbsfähiger zu wirtschaften, ist eine Senkung des Material- und Energieverbrauchs eine Möglichkeit, Kosten zu reduzieren.
Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz entwickelt Werkzeuge, die Unternehmen helfen, ihre Ressourceneffizienzpotenziale zu erkennen und diese zu nutzen.

  • Basis-Werkzeuge
    • Leitfaden Ressourceneffizienz

      Der Leitfaden Ressourceneffizienz des VDI Zentrums Ressourceneffizienz bietet Ihnen die Möglichkeit, die Umsetzung von Ressourceneffizienzmaßnahmen Schritt für Schritt vorzunehmen. Geeignete Methoden und Arbeitsmittel werden genannt und erläutert. Die Vorgehensweise orientiert sich an der VDI-Richtlinie 4801 „Ressourceneffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)“.

      Leitfaden Ressourceneffizienz
    • Instrumente VDI 4801

      Um die betriebliche Ressourceneffizienz zu steigern, stehen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) verschiedene Werkzeuge zur Verfügung. Dabei handelt es sich um Checklisten, Datenbanken, Softwaretools, Audits oder ein methodisches Vorgehen. Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz hat in einer kostenfreien Liste die Instrumente der Richtlinie VDI 4801 „Ressourceneffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)“ zusammengeführt. Über die drei Filteroptionen (Themenbereich, Art und Kosten) lassen sich die Werkzeuge, Arbeitsmittel und Literatur anzeigen, die für den gewünschten Zweck geeignet sind.

      Instrumente VDI 4801
  • Analyse-Werkzeuge
    • Ressourcenchecks

      Finden Sie in wenigen Minuten heraus, welche Potenziale für Einsparungen in Verbindung mit Ihren individuellen betrieblichen Prozessen, der Produktions­infra­struktur oder Gebäuden bestehen. Im Ergebnis erhalten Sie wertvolle Tipps in Form von Ansatzpunkten, Maßnahmen, Methoden und Beispielen für Ressourceneffizienz im Unternehmen

      Ressourcenchecks
    • Kostenrechner

      Die Module des Kostenrechners bieten eine praxisnahe Einführung in die ressourcenbezogene Kostenrechnung. Sie ermöglichen eine Analyse der Kostenstruktur sowie der Material- und Energieflüsse im Unternehmen und können somit zur Identifizierung von Ressourceneffizienzpotentialen eingesetzt werden.

      Kostenrechner
    • VDI ZRE-Apps

      Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz macht mobil: Unsere bewährten Web-Tools „Kostenrechner“ und „Ressourcenchecks“ gibt es auch als Apps für mobile Endgeräte. Kostenfrei erhältlich im App Store und bei Google Play.

      VDI ZRE-Apps
  • Lösungsentwicklung
    • Strategien und Maßnahmen

      Mit verschiedenen Strategien und Maßnahmen lässt sich Ressourceneffizienz in Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes steigern. Diese Web-Anwendung gibt einen systematischen Einblick. Sie unterstützt Sie dabei, Potenziale für Einsparungen zu identifizieren sowie konkrete Maßnahmen zielorientiert und situationsgerecht in die Praxis umzusetzen.

      Strategien und Maßnahmen
    • Prozessketten und Prozessvisualisierungen

      Der Verbrauch von Material und Energie lässt sich in vielen Fällen entlang des gesamten Herstellungsprozesses reduzieren. Mit dem Ziel, kompakte und branchenrelevante Informationen für das verarbeitende Gewerbe zu bündeln, hat das VDI Zentrum Ressourceneffizienz Prozessketten und Prozessvisualisierungen entwickelt. Sie stellen Wissen systematisch dar, zeigen Potenziale für Ressourceneffizienz auf und bieten Lösungsansätze, wie sich Material und Energie in den einzelnen Prozessschritten sparen lassen.

      Prozessketten und Prozessvisualisierungen
    • Produkt-Service-Systeme

      Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz bietet im PPS-Themenbereich einen Überblick über die Grundlagen von PSS und eine Hilfestellung, PSS-Geschäftsmodelle zu entwickeln. Über eine rein ökonomische Motivation hinaus, bieten Produkt-Service-Systeme (PSS) ein hohes Potenzial, Ressourcen entlang des Produktlebenszyklus einzusparen.

      Produkt-Service-Systeme
    • Ressourceneffiziente Chemieanlage 4.0

      Mit einem effizienteren Umgang von Rohstoffen können Chemieunternehmen wettbewerbsfähiger werden und die Umwelt schonen. Dieses Webtool zeigt verschiedene Digitalisierung­­­­stechnologien und deren Potenziale zur Einsparung von Material und Energie bei chemischen Produktionsverfahren auf – für neue oder bestehende Anlagen. Zudem stellt das Tool neue Technologien für eine ressourcenschonende und somit treibhausgasmindernde Bereitstellung von Stoffen vor.

      Ressourceneffiziente Chemieanlage 4.0
    • Echtzeitdaten

      Bei der Nutzung von Echtzeitdaten werden die in einem Prozess aufgenommenen Daten ohne Verzug ausgewertet. Dies ermöglicht vielfältige technische Folgeanwendungen im Bereich der Industrie 4.0. Erfahren Sie mehr zu den Einsatzmöglichkeiten und Vorteilen und nutzen Sie dieses Potenzial im Unternehmen.

      Echtzeitdaten
  • Ressourceneffizienz in der Praxis
    • Gute-Praxis-Beispiele

      Natürliche Ressourcen zu schonen, ist aus ökologischer und ökonomischer Sicht sinnvoll. Viele Unternehmen haben bereits erfolgreich Maßnahmen zur Steigerung der betrieblichen Ressourceneffizienz umgesetzt. Sie sparen damit Material und Energie. In der Übersicht finden Sie über 400 Erfolgsbeispiele aus der betrieblichen Praxis.

      Gute-Praxis-Beispiele
    • Innovationsradar

      Sie möchten wissen, an welchen innovativen Ansätze für betriebliche Ressourceneffizienz aktuell geforscht und gearbeitet wird? Dann nutzen Sie den Innovationsradar. Informieren Sie sich über wissenschaftliche Erkenntnisse und zukunftsweisende Ideen für Ihre strategischen Entscheidungen.

      Innovationsradar
    • Materialdatenbank

      Alternativen zu Primärrohstoffen einzusetzen, ist eine Möglichkeit, die Nachfrage nach Rohstoffen zu decken und sich vom globalen Geschehen unabhängiger zu machen. Die Materialdatenbank führt Nebenprodukte und Sekundärrohstoffe in verschiedenen Kategorien auf. Zu jedem Eintrag gibt es eine kurze Beschreibung sowie Angaben zur Geometrie und den Einsatzmöglichkeiten des Wertstoffs. Zudem werden passende Händler aufgeführt. Im Bereich „Beispiele aus der Praxis“ wird aufgezeigt, wie andere Unternehmen bereits erfolgreich Nebenprodukte und Sekundärrohstoffe einsetzen.

      Materialdatenbank
    • Videomagazin

      Kurzfilme zeigen Erfolgsbeispiele und innovativen Technologien zur effizienten Nutzung von natürlichen Ressourcen in Unternehmen. Die Filme präsentieren Hintergrundinformationen und geben Einblick in Unternehmen unterschiedlicher Branchen.

      Videomagazin
  • Leitfaden Ressourceneffizienz

    Der Leitfaden Ressourceneffizienz des VDI Zentrums Ressourceneffizienz bietet Ihnen die Möglichkeit, die Umsetzung von Ressourceneffizienzmaßnahmen Schritt für Schritt vorzunehmen. Geeignete Methoden und Arbeitsmittel werden genannt und erläutert. Die Vorgehensweise orientiert sich an der VDI-Richtlinie 4801 „Ressourceneffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)“.

    Leitfaden Ressourceneffizienz
  • Instrumente VDI 4801

    Um die betriebliche Ressourceneffizienz zu steigern, stehen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) verschiedene Werkzeuge zur Verfügung. Dabei handelt es sich um Checklisten, Datenbanken, Softwaretools, Audits oder ein methodisches Vorgehen. Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz hat in einer kostenfreien Liste die Instrumente der Richtlinie VDI 4801 „Ressourceneffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)“ zusammengeführt. Über die drei Filteroptionen (Themenbereich, Art und Kosten) lassen sich die Werkzeuge, Arbeitsmittel und Literatur anzeigen, die für den gewünschten Zweck geeignet sind.

    Instrumente VDI 4801
  • Ressourcenchecks

    Finden Sie in wenigen Minuten heraus, welche Potenziale für Einsparungen in Verbindung mit Ihren individuellen betrieblichen Prozessen, der Produktions­infra­struktur oder Gebäuden bestehen. Im Ergebnis erhalten Sie wertvolle Tipps in Form von Ansatzpunkten, Maßnahmen, Methoden und Beispielen für Ressourceneffizienz im Unternehmen

    Ressourcenchecks
  • Kostenrechner

    Die Module des Kostenrechners bieten eine praxisnahe Einführung in die ressourcenbezogene Kostenrechnung. Sie ermöglichen eine Analyse der Kostenstruktur sowie der Material- und Energieflüsse im Unternehmen und können somit zur Identifizierung von Ressourceneffizienzpotentialen eingesetzt werden.

    Kostenrechner
  • VDI ZRE-Apps

    Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz macht mobil: Unsere bewährten Web-Tools „Kostenrechner“ und „Ressourcenchecks“ gibt es auch als Apps für mobile Endgeräte. Kostenfrei erhältlich im App Store und bei Google Play.

    VDI ZRE-Apps
  • Strategien und Maßnahmen

    Mit verschiedenen Strategien und Maßnahmen lässt sich Ressourceneffizienz in Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes steigern. Diese Web-Anwendung gibt einen systematischen Einblick. Sie unterstützt Sie dabei, Potenziale für Einsparungen zu identifizieren sowie konkrete Maßnahmen zielorientiert und situationsgerecht in die Praxis umzusetzen.

    Strategien und Maßnahmen
  • Prozessketten und Prozessvisualisierungen

    Der Verbrauch von Material und Energie lässt sich in vielen Fällen entlang des gesamten Herstellungsprozesses reduzieren. Mit dem Ziel, kompakte und branchenrelevante Informationen für das verarbeitende Gewerbe zu bündeln, hat das VDI Zentrum Ressourceneffizienz Prozessketten und Prozessvisualisierungen entwickelt. Sie stellen Wissen systematisch dar, zeigen Potenziale für Ressourceneffizienz auf und bieten Lösungsansätze, wie sich Material und Energie in den einzelnen Prozessschritten sparen lassen.

    Prozessketten und Prozessvisualisierungen
  • Produkt-Service-Systeme

    Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz bietet im PPS-Themenbereich einen Überblick über die Grundlagen von PSS und eine Hilfestellung, PSS-Geschäftsmodelle zu entwickeln. Über eine rein ökonomische Motivation hinaus, bieten Produkt-Service-Systeme (PSS) ein hohes Potenzial, Ressourcen entlang des Produktlebenszyklus einzusparen.

    Produkt-Service-Systeme
  • Ressourceneffiziente Chemieanlage 4.0

    Mit einem effizienteren Umgang von Rohstoffen können Chemieunternehmen wettbewerbsfähiger werden und die Umwelt schonen. Dieses Webtool zeigt verschiedene Digitalisierung­­­­stechnologien und deren Potenziale zur Einsparung von Material und Energie bei chemischen Produktionsverfahren auf – für neue oder bestehende Anlagen. Zudem stellt das Tool neue Technologien für eine ressourcenschonende und somit treibhausgasmindernde Bereitstellung von Stoffen vor.

    Ressourceneffiziente Chemieanlage 4.0
  • Echtzeitdaten

    Bei der Nutzung von Echtzeitdaten werden die in einem Prozess aufgenommenen Daten ohne Verzug ausgewertet. Dies ermöglicht vielfältige technische Folgeanwendungen im Bereich der Industrie 4.0. Erfahren Sie mehr zu den Einsatzmöglichkeiten und Vorteilen und nutzen Sie dieses Potenzial im Unternehmen.

    Echtzeitdaten
  • Gute-Praxis-Beispiele

    Natürliche Ressourcen zu schonen, ist aus ökologischer und ökonomischer Sicht sinnvoll. Viele Unternehmen haben bereits erfolgreich Maßnahmen zur Steigerung der betrieblichen Ressourceneffizienz umgesetzt. Sie sparen damit Material und Energie. In der Übersicht finden Sie über 400 Erfolgsbeispiele aus der betrieblichen Praxis.

    Gute-Praxis-Beispiele
  • Innovationsradar

    Sie möchten wissen, an welchen innovativen Ansätze für betriebliche Ressourceneffizienz aktuell geforscht und gearbeitet wird? Dann nutzen Sie den Innovationsradar. Informieren Sie sich über wissenschaftliche Erkenntnisse und zukunftsweisende Ideen für Ihre strategischen Entscheidungen.

    Innovationsradar
  • Materialdatenbank

    Alternativen zu Primärrohstoffen einzusetzen, ist eine Möglichkeit, die Nachfrage nach Rohstoffen zu decken und sich vom globalen Geschehen unabhängiger zu machen. Die Materialdatenbank führt Nebenprodukte und Sekundärrohstoffe in verschiedenen Kategorien auf. Zu jedem Eintrag gibt es eine kurze Beschreibung sowie Angaben zur Geometrie und den Einsatzmöglichkeiten des Wertstoffs. Zudem werden passende Händler aufgeführt. Im Bereich „Beispiele aus der Praxis“ wird aufgezeigt, wie andere Unternehmen bereits erfolgreich Nebenprodukte und Sekundärrohstoffe einsetzen.

    Materialdatenbank
  • Videomagazin

    Kurzfilme zeigen Erfolgsbeispiele und innovativen Technologien zur effizienten Nutzung von natürlichen Ressourcen in Unternehmen. Die Filme präsentieren Hintergrundinformationen und geben Einblick in Unternehmen unterschiedlicher Branchen.

    Videomagazin

Ihr Kontakt zu uns

Sie haben Fragen und benötigen weitere Informationen? Oder Sie haben bereits Maßnahmen zur Ressourceneffizienz umgesetzt?

Wir freuen uns über Ihre Nachricht! Melden Sie sich gern bei uns mit Ihrem Anliegen, Informationen zu Ihren aktuellen Projekten oder weiteren Anregungen.

Ihre Daten:

Fieldset

* Pflichtfelder