Es sind zwei Frauen abgebildet, die an einem Schreibtisch sitzen. Auf dem Schreibtisch liegen Ordner, Rechnungen und Taschenrechner. © PantherMedia / Andriy Popov

Rechtlicher Rahmen zur Ressourceneffizienz

Auf Unternehmen, die Maßnahmen für mehr Ressourceneffizienz umsetzen, kommen nicht nur technische, organisatorische und finanzielle Fragen zu. Der Weg zur Einsparung von Produktionskosten durch die Steigerung der Ressourceneffizienz erfordert auch die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften. Viele dieser Vorgaben sind europaweit einheitlich geregelt. Gleichzeitig bestehen in zahlreichen Fällen konkretisierende gesetzliche Regelungen auf Ebene der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union.

Themen- und Rechtsbereiche

  • Diese Informationssammlung enthält weiterführende Informationen zum allgemeinen Kreislauf- und Abfallrecht sowie zum Rechtsbereich Stoffströme. Bei beiden Teilbereichen ist die deutsche sowie die europäische Rechtsgebung erfasst.

    Kreislaufwirtschaft- und Abfallrecht
  • In dieser Informationssammlung werden relevante Gesetzestexte sowie Richtlinien aus dem Rechtsgebiet Anlagengenehmigung im Bezug auf die Umsetzung von Maßnahmen für Ressourceneffizienz aufgeführt. Es wird die nationale und EU-Gesetzgebung berücksichtigt.

    Anlagengenehmigungsrecht
  • Diese Informationssammlung gibt einen Überblick zu geseztlichen Regelungen für das Produktrecht im Kontext der Umsetzung von Maßnahmen zur Steigerung der Ressourceneffizienz. Darüber hinaus sind weiterführende Informationsangebote verlinkt.

    Produktrecht

Kontakt

Bei Fragen zum Thema „Rechtlicher Rahmen zur Ressourceneffizienz“ helfen wir Ihnen gerne weiter.

Tel.: +49 (0)30 2759506-505

E-Mail: zre-info@vdi.de