Blick in eine Produktionsstätte, in der auf einer Maschinenstraße Autoteile aus Metall gefertigt werden. © VDI ZRE

Prozessketten & Prozessvisualisierungen

Der Verbrauch von Material und Energie lässt sich in vielen Fällen entlang des gesamten Herstellungsprozesses reduzieren. Mit dem Ziel, kompakte und branchenrelevante Informationen für das verarbeitende Gewerbe zu bündeln, hat das VDI Zentrum Ressourceneffizienz Prozessketten und Prozessvisualisierungen entwickelt. Sie stellen Wissen systematisch dar, zeigen Potenziale für Ressourceneffizienz auf und bieten Lösungsansätze, wie sich Material und Energie in den einzelnen Prozessschritten sparen lassen.

Prozessketten entlang des Fertigungsverfahrens (nach DIN 8580)

  • Urformen
    • Gießereitechnik

      Von der Materialbeschaffung über das Gießen bis hin zum internen Schrottrecycling: Die Prozesskette Gießereitechnik zeigt für die komplexen Prozessschritte zahlreiche Ansatzpunkte zum Einsparen von Energie und Material.

      Zur Prozesskette
    • Spritzgießen

      Diese Prozesskette liefert Anregungen, wie und bei welchen Prozessschritten beim Spritzgießen von Kunststoff Ressourcen eingespart werden können. Bereits während der Produktgestaltung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten durch die Optimierung der Formteilegeometrie die Materialeffizienz und die Energieeffizienz zu steigern.

      Zur Prozesskette
    • Extrusion

      Material und Energie lassen sich auch im Prozess der Extrusion sparen. Diese Prozesskette zeigt, dass vom Plastifizieren über die Formgebung bis hin zum Abhängen jeder Prozessschritt Möglichkeiten bietet, Ressourceneffizienzmaßnahmen umzusetzen.

      Zur Prozesskette
  • Umformen
    • Tiefziehen

      Tiefziehen ist ein sehr ressourcenintensiver Prozess. Bei den zentralen Prozessschritten Schmierstoffauftrag, Tiefziehen sowie Reinigung und Entfettung gibt es vielfältige Möglichkeiten den Materialeinsatz zu reduzieren.

      Zur Prozesskette
    • Kaltwalzen

      Das Kaltwalzen ist ein klassischer Umformprozess mit zentralen Arbeitsschritten wie Beizen, Vorwalzen, Aufwärmen und Nachwalzen. Die Prozesskette zeigt Ansatzpunkte zum Reduzieren von Energie und Material bei allen Arbeitsschritten auf.

      Zur Prozesskette
    • Warmwalzen

      Das Warmwalzen ist ein klassischer Umformprozess mit zentralen Arbeitsschritten wie Putzen, Aufwärmen, Zundern und Walzstraße. Die Prozesskette zeigt zahlreiche Optimierungsmöglichkeiten auf, um Material und Energie während des Warmwalzprozesses einzusparen. Ansatzpunkte sind.

      Zur Prozesskette
  • Trennen
    • Spanende Bearbeitung

      Die spanende Bearbeitung ist ein zentrales und häufig eingesetztes Fertigungsverfahren im verarbeitenden Gewerbe. Zahlreiche Maßnahmen ermöglichen, den Verbrauch von Material und Energie bei den zentralen Prozessschritten Rüsten und Zerspanen zu reduzieren.

      Zur Prozesskette
  • Fügen
    • Fügen (Übersicht)

      Die Prozesskette Fügen zeigt viele Ansatzpunkte zum Einsparen von Material und Energie während eines Fügeprozesses auf. Zahlreiche Einsparmöglichkeiten zeigen sich beim Umgang mit Fügehilfsstoffen, der Vorbereitung und Handhabung der Fügepartner sowie dem Fügeprozess selbst.

      Zur Prozesskette
  • Beschichten
    • Beschichten (außer Galvanik & Lackieren)

      Ob gasförmig, flüssig, gelöst oder fest: Je nach Beschichtungsverfahren verwenden Unternehmen in ihren Produktionsabläufen unterschiedliche Materialien für die Oberflächenveredelung. Die hier aufgezeigten Prozessketten zeigen Optimierungspotenziale zum Beschichten.

      Zur Prozesskette
    • Galvanik

      Die Prozesskette Galvanik veranschaulicht beste verfügbare Techniken für die Prozessschritte vor und nach der Metallabscheidung sowie erfolgreiche Projektbeispiele. Videos zur Kreislaufführung der Produktionshilfstoffe zeigen, wie Ressourceneffizienz in der Galvanik umgesetzt werden kann.

      Zur Prozesskette
    • Lackieren

      Die Applikationsverfahren und Arten der in Unternehmen eingesetzten Lacke sind vielfältig. Die Prozesskette Lackieren zeigt Stück für Stück auf, wo die vielfältigen Ansatzpunkte für Ressourceneffizienz liegen und nennt Projektbeispiele. Das Arbeitsmittel gibt Lohnlackierern wertvolle Hinweise, und sensibilisiert Mitarbeitende von Unternehmen, in denen das Lackieren ein Fertigungsschritt von vielen ist.

      Zur Prozesskette
  • Gießereitechnik

    Von der Materialbeschaffung über das Gießen bis hin zum internen Schrottrecycling: Die Prozesskette Gießereitechnik zeigt für die komplexen Prozessschritte zahlreiche Ansatzpunkte zum Einsparen von Energie und Material.

    Zur Prozesskette
  • Spritzgießen

    Diese Prozesskette liefert Anregungen, wie und bei welchen Prozessschritten beim Spritzgießen von Kunststoff Ressourcen eingespart werden können. Bereits während der Produktgestaltung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten durch die Optimierung der Formteilegeometrie die Materialeffizienz und die Energieeffizienz zu steigern.

    Zur Prozesskette
  • Extrusion

    Material und Energie lassen sich auch im Prozess der Extrusion sparen. Diese Prozesskette zeigt, dass vom Plastifizieren über die Formgebung bis hin zum Abhängen jeder Prozessschritt Möglichkeiten bietet, Ressourceneffizienzmaßnahmen umzusetzen.

    Zur Prozesskette
  • Tiefziehen

    Tiefziehen ist ein sehr ressourcenintensiver Prozess. Bei den zentralen Prozessschritten Schmierstoffauftrag, Tiefziehen sowie Reinigung und Entfettung gibt es vielfältige Möglichkeiten den Materialeinsatz zu reduzieren.

    Zur Prozesskette
  • Kaltwalzen

    Das Kaltwalzen ist ein klassischer Umformprozess mit zentralen Arbeitsschritten wie Beizen, Vorwalzen, Aufwärmen und Nachwalzen. Die Prozesskette zeigt Ansatzpunkte zum Reduzieren von Energie und Material bei allen Arbeitsschritten auf.

    Zur Prozesskette
  • Warmwalzen

    Das Warmwalzen ist ein klassischer Umformprozess mit zentralen Arbeitsschritten wie Putzen, Aufwärmen, Zundern und Walzstraße. Die Prozesskette zeigt zahlreiche Optimierungsmöglichkeiten auf, um Material und Energie während des Warmwalzprozesses einzusparen. Ansatzpunkte sind.

    Zur Prozesskette
  • Spanende Bearbeitung

    Die spanende Bearbeitung ist ein zentrales und häufig eingesetztes Fertigungsverfahren im verarbeitenden Gewerbe. Zahlreiche Maßnahmen ermöglichen, den Verbrauch von Material und Energie bei den zentralen Prozessschritten Rüsten und Zerspanen zu reduzieren.

    Zur Prozesskette
  • Fügen (Übersicht)

    Die Prozesskette Fügen zeigt viele Ansatzpunkte zum Einsparen von Material und Energie während eines Fügeprozesses auf. Zahlreiche Einsparmöglichkeiten zeigen sich beim Umgang mit Fügehilfsstoffen, der Vorbereitung und Handhabung der Fügepartner sowie dem Fügeprozess selbst.

    Zur Prozesskette
  • Beschichten (außer Galvanik & Lackieren)

    Ob gasförmig, flüssig, gelöst oder fest: Je nach Beschichtungsverfahren verwenden Unternehmen in ihren Produktionsabläufen unterschiedliche Materialien für die Oberflächenveredelung. Die hier aufgezeigten Prozessketten zeigen Optimierungspotenziale zum Beschichten.

    Zur Prozesskette
  • Galvanik

    Die Prozesskette Galvanik veranschaulicht beste verfügbare Techniken für die Prozessschritte vor und nach der Metallabscheidung sowie erfolgreiche Projektbeispiele. Videos zur Kreislaufführung der Produktionshilfstoffe zeigen, wie Ressourceneffizienz in der Galvanik umgesetzt werden kann.

    Zur Prozesskette
  • Lackieren

    Die Applikationsverfahren und Arten der in Unternehmen eingesetzten Lacke sind vielfältig. Die Prozesskette Lackieren zeigt Stück für Stück auf, wo die vielfältigen Ansatzpunkte für Ressourceneffizienz liegen und nennt Projektbeispiele. Das Arbeitsmittel gibt Lohnlackierern wertvolle Hinweise, und sensibilisiert Mitarbeitende von Unternehmen, in denen das Lackieren ein Fertigungsschritt von vielen ist.

    Zur Prozesskette

Weitere Prozessketten und Prozessvisualisierungen

  • Prozesstechnische Verfahren
    • Chemische Reaktionsverfahren

      Bei chemischen Reaktionsverfahren wird eine beträchtliche Menge an Rohstoffen und Energie eingesetzt. Die Prozessvisualisierung Chemische Reaktionsverfahren umfasst unterschiedliche Themen: Neben der Reaktorauswahl und -auslegung spielen vor allem die Reaktionsführung und -kontrolle, das Mischen, die Katalyse sowie der Wärmeaustausch eine entscheidende Rolle.

      Zur Prozessvisualisierung
    • Industrielle biotechnologische Verfahren

      Mit Hilfe von industriellen biotechnologischen Prozessen ist es möglich, Güter des alltäglichen Lebens ressourcenschonender und nachhaltiger zu produzieren. Die Prozesskette Industrielle biotechnologische Verfahren visualisiert typische Schritte eines biotechnologischen Verfahrens und zeigt Einsparpotenziale für Material und Energie auf.

      Zur Prozessvisualisierung
    • Trennverfahren

      Aufgrund des beträchtlichen Rohstoff- und Energieaufwands sind Trennverfahren von großer wirtschaftlicher Bedeutung in der chemischen Produktion. Optimierungen führen zu höheren Abscheide- und energetischen Wirkungsgraden.

      Zur Prozessvisualierung
    • Mess-, Steuer, und Regelungstechnik

      Die Prozesskomplexität im Herstellungsprozess beherrschen: Das ist eine der Herausforderungen der chemischen Produktionsverfahren. Die Grafik visualisiert beispielhaft einen chemischen Prozess und zeigt Verbesserungspotenziale für einzelne Schritte im Rahmen der Mess-, Steuer, und Regelungstechnik auf.

      Zur Prozessvisualisierung
  • Herstellungsverfahren
    • Herstellung von Druckerzeugnissen

      Vor dem Hintergrund der steigenden Nachfrage nach umweltschonenden Druckerzeugnissen ist die Prozesskette Herstellung von Druckerzeugnissen entstanden. Sie zeigt, an welchen Stellen sich Material und Energie einsparen lassen – ob Offset-, Gravur- oder Reliefdruck.

      Zur Prozesskette
    • Herstellung von Feinchemikalien

      Die Prozessvisualisierung Herstellung von Feinchemikalien zeigt anhand der einzelnen Produktionsschritte und -elemente systematisch auf, an welchen Punkten im Produktionsprozess Material und Energie gespart werden können.

      Zur Prozessvisualisierung
    • Herstellung von Farben und Lacken

      Wie können Farben und Lacke steigenden Ansprüchen gerecht werden und gleichzeitig möglichst ressourcensparend hergestellt werden? Die Prozesskette Herstellung von Farben und Lacken zeigt Potenziale entlang des Herstellungsprozesses auf.

      Zur Prozesskette
    • Herstellung von Industrietextilien

      Industrietextilien müssen in der Nutzung hohen Anforderungen gerecht werden. Das erfordert eine komplexe und oft auch ressourcenintensive Herstellung. Die Prozesskette Industrietextilien veranschaulicht den Herstellungsprozess und visualisiert schrittweise die Potenziale für Ressourceneffizienz.

      Zur Prozesskette
    • Leiterplattentechnik

      Die Prozesskette Leiterplattentechnik gibt einen Überblick über die beste verfügbare Technik oder innovative Projekte für jeden Prozessschritt, um bei der Herstellung von Leiterplattentechnik Material und Energie zu sparen.

      Zur Prozesskette
    • Industrienahe Holzbearbeitung

      Die Prozesskette Industrienahe Holzbearbeitung bildet die einzelnen Arbeitsschritte der Holzbearbeitung ab. Dabei wird aufgezeigt, wie Holz noch effizienter verwendet oder eine Kaskadennutzung umgesetzt werden kann.

      Zur Prozesskette
  • Chemische Reaktionsverfahren

    Bei chemischen Reaktionsverfahren wird eine beträchtliche Menge an Rohstoffen und Energie eingesetzt. Die Prozessvisualisierung Chemische Reaktionsverfahren umfasst unterschiedliche Themen: Neben der Reaktorauswahl und -auslegung spielen vor allem die Reaktionsführung und -kontrolle, das Mischen, die Katalyse sowie der Wärmeaustausch eine entscheidende Rolle.

    Zur Prozessvisualisierung
  • Industrielle biotechnologische Verfahren

    Mit Hilfe von industriellen biotechnologischen Prozessen ist es möglich, Güter des alltäglichen Lebens ressourcenschonender und nachhaltiger zu produzieren. Die Prozesskette Industrielle biotechnologische Verfahren visualisiert typische Schritte eines biotechnologischen Verfahrens und zeigt Einsparpotenziale für Material und Energie auf.

    Zur Prozessvisualisierung
  • Trennverfahren

    Aufgrund des beträchtlichen Rohstoff- und Energieaufwands sind Trennverfahren von großer wirtschaftlicher Bedeutung in der chemischen Produktion. Optimierungen führen zu höheren Abscheide- und energetischen Wirkungsgraden.

    Zur Prozessvisualierung
  • Mess-, Steuer, und Regelungstechnik

    Die Prozesskomplexität im Herstellungsprozess beherrschen: Das ist eine der Herausforderungen der chemischen Produktionsverfahren. Die Grafik visualisiert beispielhaft einen chemischen Prozess und zeigt Verbesserungspotenziale für einzelne Schritte im Rahmen der Mess-, Steuer, und Regelungstechnik auf.

    Zur Prozessvisualisierung
  • Herstellung von Druckerzeugnissen

    Vor dem Hintergrund der steigenden Nachfrage nach umweltschonenden Druckerzeugnissen ist die Prozesskette Herstellung von Druckerzeugnissen entstanden. Sie zeigt, an welchen Stellen sich Material und Energie einsparen lassen – ob Offset-, Gravur- oder Reliefdruck.

    Zur Prozesskette
  • Herstellung von Feinchemikalien

    Die Prozessvisualisierung Herstellung von Feinchemikalien zeigt anhand der einzelnen Produktionsschritte und -elemente systematisch auf, an welchen Punkten im Produktionsprozess Material und Energie gespart werden können.

    Zur Prozessvisualisierung
  • Herstellung von Farben und Lacken

    Wie können Farben und Lacke steigenden Ansprüchen gerecht werden und gleichzeitig möglichst ressourcensparend hergestellt werden? Die Prozesskette Herstellung von Farben und Lacken zeigt Potenziale entlang des Herstellungsprozesses auf.

    Zur Prozesskette
  • Herstellung von Industrietextilien

    Industrietextilien müssen in der Nutzung hohen Anforderungen gerecht werden. Das erfordert eine komplexe und oft auch ressourcenintensive Herstellung. Die Prozesskette Industrietextilien veranschaulicht den Herstellungsprozess und visualisiert schrittweise die Potenziale für Ressourceneffizienz.

    Zur Prozesskette
  • Leiterplattentechnik

    Die Prozesskette Leiterplattentechnik gibt einen Überblick über die beste verfügbare Technik oder innovative Projekte für jeden Prozessschritt, um bei der Herstellung von Leiterplattentechnik Material und Energie zu sparen.

    Zur Prozesskette
  • Industrienahe Holzbearbeitung

    Die Prozesskette Industrienahe Holzbearbeitung bildet die einzelnen Arbeitsschritte der Holzbearbeitung ab. Dabei wird aufgezeigt, wie Holz noch effizienter verwendet oder eine Kaskadennutzung umgesetzt werden kann.

    Zur Prozesskette

Kontakt

Bei Fragen zum Thema „Prozessketten und Prozessvisualisierungen“ helfen wir Ihnen gerne weiter.

Tel.: +49 (0)30 2759506-0

E-Mail: zre-industrie@vdi.de