Optimierung Schweißkonstruktion

Fertigungstechnik
Produktentwicklung

Die Nutzung einer Laserspannzange macht die Fertigung sogenannter Wobble-Schweißnähte möglich. Durch diese kann die Anzahl der Schweißverbindungen sowie die Flanschbreite reduziert werden. Für die Anbringung der B-Säule im Volkswagen Golf 7 wurden somit 9 Schweißnähte, anstatt 26 Schweißpunkte (Golf 6) gesetzt. Hierdurch entfallen montagebedingte Materialanhäufungen. Das Verfahren wurde erstmalig beim Golf 7 in Großserie eingesetzt. Neben der B-Säule ist beim Golf 7 auch im Bereich der Türen das Laserschweißen verwendet worden.

    Quelle(n):

  • Friedrich, H.E., Hg. (2013): Leichtbau in der Fahrzeugtechnik [online]Springer Fachmedien Wiesbaden, Wiesbaden, ATZ / MTZ-Fachbuch, verfügbar unter: dx.doi.org/10.1007/978-3-8348-2110-2, ISBN 978-3-8348-1467-8, S. 60.

Kontakt

Bei Fragen zum Thema „Gute-Praxis-Beispiele“ helfen wir Ihnen gerne weiter.

Tel.: +49 (0)30 2759506-0

E-Mail: zre-industrie@vdi.de