Neues Kunstleder ohne Plastik

Kategorie(n): Biotechnologie | Lebenswegphase(n): Herstellung

Sowohl Leder als auch Kunstleder steht aus Umweltperspektive in der Kritik. Beide gehen mit einer energie- und rohstoffintensiven Herstellung einher, wobei vor allem viel Wasser und Chemikalien benötigt werden. Neue Materialien versprechen eine umweltfreundlichere Alternative. Speziell Lederalternativen, auf Basis von Hefe- und Bakterienkulturen kommen dabei sogar ohne den Einsatz von Plastik aus. Das Unternehmen Amberskin aus Braunschweig bietet ein Lederersatzprodukt mit dem gleichen Namen an. Mittels Symbiose verschiedener Mikroorganismen wächst da Kunstleder bis zur gewünschten Größe, wobei der Wachstums-, Waschungs- und Trocknungsprozess etwa 50 Tage dauert. Vergleicht man dies mit der Herstellung von konventionellem Leder, dann erweist sich die Herstellungszeit als deutlich kürzer. Auch der Wasserverbrauch mit insgesamt etwa 50 Liter für die gleiche Fläche ist deutlich geringer.


Quelle(n):

https://amberskin.de/

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.