Energieeffizient Sanieren - Ergänzungskredit (167)

Bestand | Wohngebäude | Kredit/Darlehen | Erneuerbare Energien | Bund

Fördergeber: KfW
Stand: 01/2019

Die KfW fördert die Umstellung von Heizungsanlagen auf erneuerbare Energien in Wohngebäuden.

Wer wird gefördert?

- Personen, die eine Wohnimmobilie sanieren

- Ersterwerber von saniertem Wohnraum

- Contracting-Geber

Was wird gefördert?

- Errichtung von Heizungsanlagen auf Basis erneuerbarer Energien

 - Einzelmaßnahmen bei Heizungsanlagen wie:

  - Thermische Solarkollektoren

  - Biomasseanlagen

  - Wärmepumpen

  - Kombinierte Heizungsanlagen auf Basis erneuerbarer Energien und fossiler Energieträger

  - Thermische Solarkollektoranlagen bis 40 m² Bruttokollektorfläche

  - Biomasseanlagen mit einer Nennwärmeleistung von 5 kW bis 100 kW (zum Beispiel Holzvergaser, Pelletheizungen, Holzhackschnitzelheizungen)

  - Wärmepumpen mit einer Nennwärmeleistung bis 100 kW

  - Kombinierte Heizungsanlagen auf Basis erneuerbarer Energien und fossiler Energieträger

  - Kosten neuer Heizungsanlagen bei Erwerb sanierten Wohnraums

Was sind die Voraussetzungen?

- Installierung der bestehende Heizungsanlage vor dem 01.01.2009

- Hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage

- Antragstellung vor Beginn des Vorhabens

Wie wird gefördert?

- Förderung in Form eines Kredits von maximal 50.000 € je Wohneinheit

- Finanzierung bis zu 100 % der förderfähigen Kosten 

- Mindestlaufzeit: 4 Jahre

- Tilgungsfreie Anlaufzeit bis zu 2 Jahren

- Festlegung eines Zinssatz für die gesamte Laufzeit

Welche Kombinationsmöglichkeiten gibt es?

Eine Kumulation mit anderen Förderprogrammen ist möglich, sofern die Summe der förderfähigen Kosten nicht überschritten wird.

Empfohlen wird die Kombination mit Zuschüssen der BAFA-Förderung aus dem Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien.

Auch die KfW-Programme "Energieeffizient Sanieren - Kredit (Programmnummer 151/152) oder -Investitionszuschuss (Programmnummer 430)" sind mit diesem Programm kombinierbar.

Kontakt

KfW Bankengruppe

Palmengartenstraße 5-9

60325 Frankfurt am Main

Tel.: 0800 539 9002 (kostenfreie Servicenummer)

Montag bis Freitag: 08.00-18.00 Uhr


Weiterführende Informationen

Energieeffizient Sanieren - Ergänzungskredit (167)


Bitte beachten Sie, dass dies eine Zusammenfassung der Förderrichtlinie darstellt. Für eine vollständige Anzeige der Förderrichtlinie folgen Sie bitte dem angegebenen Link.

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits Ressourceneffizienz umgesetzt? Melden Sie sich bei uns mit aktuellen Projekten und Ideen. Oder möchten Sie detaillierte Informationen aus unserem Angebot?

Schreiben Sie uns!
Fehler beim Senden Fehler beim Senden. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Vielen Dank Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.